Polizeiruf 110: Schwarze Ladung

Regie: Otto Holub
Darsteller: Giso Weissbach, Peter Borgelt
Laufzeit: 60min
FSK: ???
Genre: Drama, Krimi (Deutschland)
Filmstart: 01. Januar 1976
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Irmgard Wagner ist Mitte 50, seit drei Jahren verwitwet und arbeitet als Buchhalterin in einem Warenlager für Haushaltswaren. Ihre Brigade liebt und schätzt die gewissenhafte, zuverlässige Kollegin. Man begießt den Geburtstag des Kraftfahrers Gürtner und Brigadeleiter Rottmann kündigt für den nächsten Tag eine Inventur an. Am kommenden Morgen herrscht große Aufregung. Im Lager wurde eingebrochen, es fehlen Waren im Wert von 120.000 Mark. Die Arbeitsschuhe Rottmanns liegen merkwürdig verstreut herum, das Fenster wurde von innen eingeschlagen. Hauptmann Fuchs und sein Kollege suchen den Schuldigen zunächst im betrieblichen Umfeld. Zuerst wird Frau Wagner befragt, die ihnen verdächtig aufgeregt erscheint. Am nächsten Morgen ist sie tot: natürliches Herzversagen. In ihrer Datsche findet man einen Teil der gestohlenen Ware und einen Liebesbrief von einem unbekannten, offensichtlich jüngeren Mann. Während dessen lässt Fuchs Gürtner beschatten und stößt auf eine fingierte Rechnung bei einer seiner Lieferungen an die Firma Menge, dessen Chef der junge, charmante Röhl ist. Sollte er der Verfasser des an Frau Wagner gerichteten Liebesbriefes sein, um sich über diese Verbindung geschäftliche und finanzielle Vorteile zu verschaffen? Nicht nur der Kriminalfall an sich, sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen stehen im Mittelpunkt dieses Polizeirufes.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier kannst du einen Kommentar abgeben.