Horton hört ein Hu!

DVD / Blu-ray / iTunes / Trailer :: Website :: IMDB (6,9)
Original: Horton Hears a Who!
Regie: Jimmy Hayward, Steve Martino
Laufzeit: 86min
FSK: ohne Altersbeschränkung
Genre: Familie, Komödie, Animation (USA)
Verleih: 20th Century Fox
Filmstart: 13. März 2008
Bewertung: 7,4 (5 Kommentare, 5 Votes)
Kann Horton die Hus und Hu-Heim retten? Freuen Sie sich auf die lustigen Abenteuer des größten Helden von Nümpels mit den kleinsten Freunden der Welt. Am fünfzehnten Mai, im Dschungel von Nümpels In der Hitze des Tages, in der Kühle des Tümpels, Plantschte und blies sich das Nass auf die Haut Der Elefant Horton – da ertönte ein Laut. Mit seinen originellen, eingängigen Reimen hat der Autor und Zeichner Dr. Seuss Generationen junger Menschen zum Lachen gebracht – und nun wird von seiner beliebtesten Geschichte ein neues Kapitel geöffnet: „Horton hört ein Hu!“. 50 Jahre, nachdem Dr. Seuss (eigentlich Theodor Seuss Geisel) seinen Kinderbuch-Klassiker erstmals herausbrachte, erwecken die Macher von „Ice Age“ zusammen mit den Comedy-Giganten Jim Carrey und Steve Carell das Buch auf eine nie gesehene Weise zu neuem Leben. Zum ersten Mal versetzt ein Kinofilm dank allerneuester Animationstechnik die Zuschauer direkt in Dr. Seuss’ unglaubliche Fantasiewelt. „Horton hört ein Hu!“ ist Seuss, wie man ihn schon immer im Kino erleben wollte. Die Hauptfigur des Films ist, wie schon im Buch, ein fantasiebegabter Elefant namens Horton (im Original gesprochen von Jim Carrey), der einen leisen Hilfeschrei hört, der anscheinend von einem winzigen Staubkorn, das durch die Luft fliegt, zu ihm dringt. Was Horton noch nicht weiß: Auf diesem Staubkorn befindet sich eine ganze Stadt namens Hu-Heim, wo die mikroskopisch kleinen Hus leben, angeführt von ihrem Bürgermeister (den Steve Carell spricht). Hortons Freunde glauben, er sei verrückt geworden, sie lachen ihn aus und verspotten ihn, doch Horton ist entschlossen, dieses Staubkorn zu retten – einfach schon deshalb, weil „ein Mensch ein Mensch ist, wie klein er auch sei“. Hortons knappe Erklärung für sein Benehmen gibt die einfache und doch tiefgründige Idee des Buches, das so vielen Menschen so viel bedeutet, in aller Kürze wieder. Und der Film bietet noch mehr Nachdenkenswertes, etwa, wenn Horton seinen ungläubigen Dschungelmitbewohnern die Sache so erklärt: „Wenn ihr draußen im Weltraum wärt und hinunterschauen würdet auf uns, dann sähen wir auch nur wie ein Staubkorn aus!“ Und dann ist da noch Hortons Grundsatz: „Ein Elefant ist hundertprozentig treu“ – dies erklärt seine aufrichtige Entschlossenheit, niemals von seiner Aufgabe abzulassen, für das Staubkorn mit der unglaublichen Welt der Hus eine neue Heimat zu finden. Hortons philosophische Äußerungen deuten schon an, auf welch unnachahmliche Art und Weise Dr. Seuss es verstand, komplexe Fragen so zu behandeln, dass sie auch schon von den Kleinsten verstanden werden können. Die künstlerische Vision eines Meistererzählers, die Magie der Computeranimation und die spezielle Chemie zwischen Comedystars aus drei Generationen – zu Carrey und Carell gesellen sich die legendäre Carol Burnett und neue Talente wie Isla Fisher, Amy Poehler, Seth Rogan und Jonah Hill – kommen hier zusammen, um ein großartiges Komödienerlebnis für Jung und Alt zu schaffen.

Kommentare

(5) klamm vergibt 6 Klammern · 19. Mai 2008
Für Kinder OK. 3 gute Witze. Sonst bissl lahm.
(4) babyamy vergibt 8 Klammern · 05. April 2008
mir hat der film gut gefallen, aber ich glaube nicht, dass kinder den ganzen wortwitzen folgen können...
(3) k311850 vergibt 10 Klammern · 29. März 2008
Ich fand den Film sehr lustig und auf jeden Fall sehenswert! Wieder ein Schöner Film von den Machern von Ice Age
(2) Smani vergibt 3 Klammern · 17. März 2008
Also ich fand den Trailer lustig, den FIlm aber grottenlangweilig. Also absolut nicht sehenswert.
(1) k313605 vergibt 10 Klammern · 16. März 2008
Endlich mal wieder ein sehr sehr guter Film mit vielen Lachern und einer guten Message ("Alle Menschen sind gleich..."). Absolut empfehlenswert für Groß und Klein!