Elise und das vergessene Weihnachtsfest

Original: : Snekker Andersen og den vesle bygda som glømte at det var jul
Regie: Andrea Eckerbom
Darsteller: Miriam Kolstad Strand, Trond Espen Seim, Anders Baasmo Christiansen, Christian Skolmen
Laufzeit: 70min
FSK: ab 0 freigegeben
Genre: Abenteuer, Familie (Norwegen)
Verleih: capelight pictures
Filmstart: 11. November 2021
Bewertung: 6,7 (10 Kommentare, 3 Votes)
Die kleine Elise (Miriam Kolstad Strand) wohnt in einem Dorf, das aus sehr, sehr vergesslichen Menschen besteht. Dieses Jahr hat das Dorf vergessen, dass bald Weihnachten ist. Als Elise am 24. Dezember mit dem merkwürdigen Gefühl aufwacht, dass heute etwas Besonderes ist, möchte sie unbedingt auf die Lösung des Rätsels kommen. Zum Glück findet sie einen verstaubten Holzkasten auf dem Dachboden, der 24 bemalte Türchen hat. Es steht „Fröhliche Weihnachten“ drauf. Elise geht zum Tischler des Kastens, der sofort merkt, was los ist. Und der Tischler weiß: Nur der Weihnachtsmann persönlich kann das Weihnachtsfest in dem vergesslichen Dorf jetzt noch retten.

Kommentare

(10) DasKaetzchen vergibt 6 Klammern · 10. Oktober um 21:44
Klingt ganz gut.
(9) Gennia · 09. Oktober um 21:05
Gerade rechtzeitig für die Weihnachtszeit.
(8) roberttz vergibt 6 Klammern · 26. September um 22:27
Sehr gut
(7) anamia · 22. Juli um 16:05
Klingt sehr schön. Kommt wohl mit Verspätung raus.
(6) noteman · 10. Juli um 23:35
Hört sich nach einem guten Film an
(5) CharlyZM · 27. Juni um 13:34
@1 da stimme ich dir zu
(4) seidg vergibt 8 Klammern · 10. April um 22:13
Ich habe lange keine so süße Familienkomödie mehr gesehen! Es hat mir gefallen. Kein Meisterwerk, wird aber den Abend verbringen. In ein paar Monaten wird es je nach Stimmung sogar möglich sein, noch einmal nachzuschauen.
(3) JR01 · 09. Januar um 23:08
Hört sich interessant an!
(2) k16963 · 23. November 2020
2020
(1) yaki · 20. November 2020
endlich mal ein neuer Film