Filmkritik - Die Ferien des Monsieur Hulot (1953)
 
 

Die Ferien des Monsieur Hulot

DVD / Blu-ray :: IMDB (7,6)
Original: Les vacances de Monsieur Hulot
Regie: Jacques Tati
Darsteller: Nathalie Pascaud, Michele Rolla
Laufzeit: 83min
FSK: ???
Genre: Komödie (Frankreich)
Filmstart: 16. Juni 1954
Bewertung: n/a (0 Kommentare, 0 Votes)
Monsieur Hulot ist ein biederer Kleinbürger. In seinem uralten Auto fährt er in die Bretagne, um dort seinen wohl verdienten Urlaub zu genießen. In einer kleinen Pension findet er ein Zimmer unter dem Dach und bemüht sich fortan intensiv, die übrigen Gäste zu unterhalten und ihr Interesse zu wecken. Schüchtern wirbt er um die junge Martine, die seine ritterliche Haltung und seine Aufmerksamkeit schätzt. Doch all seine weiteren Bemühungen, unter den Gästen Gesellschaft zu finden, rufen Missverständnisse und Katastrophen hervor. Auf einem Maskenball finden nur er und Martine sich im Kostüm wieder. Vollends die Verachtung seiner Miturlauber zu spüren bekommt der linkische Hulot, als er bei dem Versuch, einige Kracher zu löschen, das gesamte Feuerwerk zündet. Das ist zugleich das unglückliche Ende seiner Ferien, jeder Pensionsgast ist froh, ihn davonfahren zu sehen.

Kommentare

Dieser Film wurde leider noch nicht kommentiert.
Hier können Sie einen Kommentar abgeben.