Der Date Profi

DVD / Blu-ray :: Website :: IMDB (5,9)
Original: School for Scoundrels
Regie: Todd Phillips
Darsteller: Billy Bob Thornton, Horatio Sanz
Laufzeit: 101min
FSK: ab 12 Jahren
Genre: Komödie (USA)
Verleih: Central
Filmstart: 02. August 2007
Bewertung: 5,8 (5 Kommentare, 4 Votes)
Der New Yorker Hilfspolizist Roger (JON HEDER, u.a. „Napoleon Dynamite“) verschlingt vergeblich Ratgeber-Literatur zu einem „erfüllten und glücklichen Leben“. Gerade haben zwei falsch parkende Gangsta-Rapper (u.a. DERAY DAVIS) auf ihn geschossen und ihm die Uniform samt Schuhen entwendet. Seine Kollegen und auch sein Vorgesetzter Sergeant Moorehead (LUIS GUZMAN) machen sich mit brüllendem Gelächter über ihn lustig. Auch im Privatleben läuft es nicht gut. Der dritte enttäuschte Schüler hat Roger nun die „Big Brother“-Kinderpatenschaft aufgekündigt und vor allem schafft es Roger einfach nicht, sich mit seiner hübschen Nachbarin Amanda (JACINDA BARRETT) auf ein Date zu verabreden. Die wohnt mit der kratzbürstigen Becky (SARAH SILVERMAN) zusammen, die den schlappen Roger bloß verächtlich „Dharma“ nennt. Und wenn Roger das alles zu viel wird, fällt er einfach in Ohnmacht. Da hört Roger eines Tages von seinem Kumpel Ian (DAVID CROSS) von dem als Geheimtipp gehandelten Lebensbewältigungskurs des seltsamen Dr. P (BILLY BOB THORNTON). Mit äußerst brachialen Psycho-Methoden und unterstützt von dem nicht weniger rigiden Assistenten Lesher (MICHAEL CLARKE DUNCAN) will der einer Handvoll gebeutelter Männer einbläuen, wie sie im Alltagsdickicht New Yorks den Löwen in sich entfesseln. 5000 Dollar „in cash“ kostet der Spaß. Zu Rogers Loser-Mitschülern zählen u.a. der immer noch im Keller seiner Eltern wohnende Walsh (MATT WALSH), der von seiner brutalen Ehefrau drangsalierte Diego (HORATIO SANZ) und der schüchterne, aber nach weiblicher Gesellschaft dürstende Eli (TODD LOUISO). Dr. Ps teuer bezahlte Methoden sind alles anderes als subtil. Im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht gelten seiner Meinung nach Täuschung und Lüge als die einträchtigsten „Fangmethoden“. In Sachen Stil empfiehlt - oder besser befiehlt – Dr. P seinen Schützlingen, ab jetzt nur noch mit Sonnenbrille à la „Blues Brothers“ aufzutreten. Zentrales Element der Ausbildung ist die per Beeper ausgelöste „spontane Konfrontation“. Wo auch immer sich die Schüler gerade befinden, sollen sie einen Streit vom Zaun brechen. Für Roger endet das mit dem Kopf in der Kloschüssel, da er seinen fiesen Arbeitskollegen Zack (DAN FOGLER) bis aufs Blut gereizt hat. Kurze Zeit später sollen die Kursteilnehmer im Wald mit Paintball-Gewehren aufeinander schießen. Hier entdeckt Roger den Löwen in sich: Als der durchgeknallte Lesher seine hilflosen und gefesselten Schüler Walsh, Diego und Eli vergewaltigen will, streckt ihn Roger mit einem Schuss zwischen die Augen nieder. Dr. P ist beeindruckt: Anscheinend hat Roger das Zeug zum Alpha-Tier. Tatsächlich gelingt es Roger nun, in der beruflichen Hackordnung die Oberhand zu behalten. Er holt sich von den verdutzten Gangsta-Rappern seine Uniform zurück und schafft es auch endlich, ein Date mit Amanda zu vereinbaren. Er beeindruckt die radikale Tierschützerin aus Australien beim Abendessen in einem Restaurant, indem er die Gourmet-Hummer aus der Küche klaut und sie zusammen mit ihr im New Yorker Hafen freilässt. In dieser Nacht wird Roger zwar keinen Sex mit Amanda haben, aber das erste Mal in seinem Leben betrunken und äußerst glücklich sein. Sehr zum Unmut seines hyperselbstbewussten und exzentrischen Lehrmeisters. Dr. P setzt nämlich aus Wettbewerbsgründen und eigenem Interesse an Amanda bald alles daran, Rogers Existenz dem Erdboden gleich zu machen und ihm die neu gewonnene Freundin auszuspannen. Der verstörte Roger versucht seine Ehre bei einem gemeinsamen Tennismatch mit Dr. P gegen Amanda und Becky wiederherzustellen. Dabei benimmt er sich jedoch derart daneben, dass Amanda vielmehr Mitleid mit dem älteren „verwitweten Chirurgen“ entwickelt. Dr. P legt nun noch nach und sorgt mit einem fingierten Liebesbrief an Rogers Chef dafür, dass der verdutzte Junge wegen „sexueller Belästigung“ seinen Job verliert. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, verunstaltet er Amandas Wohnung mit versauten Sprüchen, so dass der vermeintliche Randalierer Roger verhaftet wird. Der ist nunmehr am Boden zerstört. Da berichtet ihm sein Kumpel Ian von einem früheren Opfer Dr. Ps. Kurzerhand besucht Roger den ominösen Lonnie Radcliff (BEN STILLER). Dem Kriegshelden und Piloten hatte Dr. P vor neun Jahren die Existenz zerstört und die Frau ausgespannt. Jetzt lebt Lonnie mit 50 Katzen als abgebranntes Wrack in der Provinz. Doch er hat über das Treiben seines früheren Seelenarztes exakt Buch geführt. Mit diesen Unterlagen bewaffnet macht sich Roger daran, es seinem Widersacher heimzuzahlen. Dieser will gerade die umschmeichelte Amanda per First-Class-Flug nach Miami zu einem „Ärztekongress“ mitnehmen. Doch Roger kann seinen Plan nicht allein in die Tat umsetzen. Neben Lonnie braucht er seine Kameraden aus dem Kurs. Die denken zunächst gar nicht daran, gegen ihren „Lebensretter“ P einzuschreiten. Dann erinnert sich Eli allerdings an die entwürdigende Szene im Wald mit Lesher und daran, wie Roger sie daraus befreite. Das schlechte Gewissen siegt und sie entwickeln einen Plan, wie sie Dr. P seine Beute Amanda entreißen können. Schon auf dem Weg zum Flughafen geht alles schief. Der nach Rache dürstende Lonnie kidnappt Lesher, um ihm seine Schandtaten heimzuzahlen. Dr. P hingegen zeigt sich auf einmal zahm wie ein Lamm gegenüber Roger und lobt ihn für den bestandenen Härtetest. Aber das ist natürlich nur eine Finte des durchtriebenen Psychologen, um seinen Widersachern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Der Showdown findet im wartenden Flugzeug nach Miami statt. Die verwirrte Amanda muss sich plötzlich zwischen zwei um sie buhlenden Alphamännchen entscheiden …

Kommentare

(5) Cleaner vergibt 7 Klammern · 09. August 2007
Also ich muss sagen der Film ist obwohl er wirklich teils etwas schlecht gemacht ist doch unterhaltsam und mir war nie wirklich langweilig. Der Deutsche Titel lässt den Schluss auf Hitch natürlich vermuten, aber so ähnlich sind sich beide Filme bei weitem nicht da Hitch ja nur Leute zusammenbringt und nebenbei das Selbstbewusstsein stärkt. In dem Film hier ist das ja die Hauptsache, im Kurs sind ja genug Verheiratete Männer die bestimmt keinen Date Profi brauchen ;)
(4) Tiffiklotz · 08. August 2007
Jopp. Das habe ich von meinen Kollegen auch gehört. Soll aber längst nicht so gut wie Hitch sein. Ich selbst habe ihn nicht gesehen, und werde dafür auch kein Geld ausgeben.
(3) MistaRomantika vergibt 6 Klammern · 27. Juli 2007
hört sich nen bisschen an wie hitch.... hab den film jetzt gesehen... hat damit aber überhaupt nichts zu tun. und stimmt mir war nie wirklich langweilig, aber nen bisschen lustiger hätte der sein können.. typischer bbt film!
(2) k52587 vergibt 1 Klammer · 24. Juli 2007
Dieser Film hat zwar ein paar (es waren genau 3) lustige Szenen, aber ansonsten ist dieser Film doch eher lahm und hält nicht was er verspricht... Anschauen lohnt meiner Meinung nach nicht!
(1) crochunter vergibt 9 Klammern · 24. Juli 2007
Eine eine gelungene Mischung aus "Date Doktor" und "Die Wutprobe". Es gibt keine langweiligen Momente, ein lacher folgt auf den nächsten ;)
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×