Billie Eilish: The World’s A Little Blurry

Regie: R.J. Cutler
Darsteller: Billie Eilish, Finneas O'Connell, Maggie Baird, Patrick O'Connell (II)
Laufzeit: 140min
FSK: ???
Genre: Dokumentation, Musik (USA)
Verleih: Apple Studios
Filmstart: 30. November 1999
Bewertung: 7,0 (7 Kommentare, 2 Votes)
Billie Eilish Pirat Baird O'Connell begann schon im Kindesalter Musik zu schreiben – meist gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas O'Connell. Als sie diese zuerst im Internet hochlud, wurde bald die Welt auf sie aufmerksam. Im Alter von 17 Jahren wurde sie bereits zum Musikphänomen und Superstar und hatte diverse Rekorde aufgestellt. 2019 war ihr Debütalbum „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ das meistgespielte auf dem Streamingdienst von Apple Music. In der Dokumentation „The World's a Little Blurry“ wird auf die Entstehung dieses Albums zurückgeblickt und ein Blick hinter die Kulissen geworfen. Wie geht die junge Frau damit um, dass sie schon vor dem ersten Album ein Mega-Star ist und die Veröffentlichung mit hohen Erwartungen der Öffentlichkeit verbunden ist? Wie lebt sie bei ihren Eltern? Dabei geben die Sängerin und ihre Eltern auch neue Einblicke, unter anderem in Eilishs Probleme mit Depressionen und ihr Leiden am Tourette-Syndrom.

Kommentare

(7) Pit2000 · 09. Februar um 00:48
lose
(6) noteman · 03. Februar um 18:54
Die Musik ist echt gut, müsste man sich mal anschauen
(5) Wawa666 · 01. Februar um 06:31
Ihre Musik finde ich gar nicht so übel.
(4) anamia · 30. Januar um 14:49
Bestimmt sehr interessant. Werde ich anschauen.
(3) Palinaselina vergibt 6 Klammern · 26. Januar um 01:16
Ein junger, aber großer Star, der viel Talent und eine zukünftige Berühmtheit hat
(2) barank vergibt 8 Klammern · 22. Januar um 18:20
Dieser Dokumentarfilm soll uns zeigen, was mit einer normalen Familie passiert, wenn eine Flamme schlägt. Viel Liebe zu den O’Connells
(1) yaki · 22. Januar um 09:55
cool,den will ich sehen...