News Grippe- und Erkältungswelle könnte bis zu 30 Milliarden Euro kosten

News-Bot

klamm-Bot
25 April 2006
7.574
195
Folgende News wurde am 24.10.2021 um 06:00:00 Uhr veröffentlicht:
Grippe- und Erkältungswelle könnte bis zu 30 Milliarden Euro kosten
Top-Themen
Berlin (dts) - Ökonomen warnen vor hohen wirtschaftlichen Kosten einer schweren Grippe- und Erkältungswelle in den kommenden Monaten. Sollte es in dieser Saison zu besonders vielen Atemwegserkrankungen wie zwischen Oktober 2017 und April 2018 kommen, könnte ein volkswirtschaftlicher Verlust von bis zu 30 Milliarden Euro entstehen. Das geht aus Schätzungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) hervor, berichtet die "Welt am Sonntag". Grundlage dieser Berechnungen sind Daten der ...
 

Alle1908

-'-
ID: 491740
L
29 August 2017
499
19
Ach, die sogenannte Pandemie hat nix gekostet? Und kann man das auseinander halten? Also mit fetter Grippe, roter Nase und Husten von ganz unten (aber geimpft, negativ getestet) darf ich ohne Maske Bahn fahren und andere verseuchen damit die geschätzten Zahlen stimmen? Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!