„Smart Coffee“

Projekt auf Kickstarter: <link>
Originaltitel: „Smart Coffee“

Kommentare

(12) upi · 13. April um 14:58
Neues Spielzeug für Hipster, die schon alles haben (außer Ahnung). Ich mache mir lieber einen Café Crema mit mehr Druck und weniger Bitter. Und schneller gehts auch. Wenn ich kalten Kaffe haben will Filter ich mr einen und gieß ihn über Eiswürfel. Schmeckt auf jeden Fall angenehmer als jeden Cold Brew den ich probiert habe. Nicht umsonst werden Gemüse, Fisch etc auch schockgefroren, um die Inhaltsstoffe zu erhalten.
(11) Stagate2003478 · 04. Dezember 2018
Schwachsinn,brauch keiner
(10) Mafalda · 20. Oktober 2018
*lol ich bleibe lieber bei meiner Art Kaffee zu brühen
(9) k409040 · 03. Oktober 2018
Schon krass was alles möglich ist. Ist nur die Frage ob mans braucht.
(8) the_nemo_finder · 21. Februar 2018
So ein Schwachsinn, schon bei klassischem Filterkaffee besteht das Problem, dass durch den langen Kontakt neben den Aromen auch die Bitterstoffe gelöst werden. Wenn man jetzt diese langwierige Brewing Variante wählt, holt man noch mehr Bitterstoffe raus! Hat gute Gründe das die modernen Kaffeevollautomaten bzw. die Baristamaschinen möglichst höhere Drücke anwenden, um das Wasser nur kutz mit dem Kaffeepulver in Kontakt zu bringen. Aber so ist das wenn Leute ohne Ahnung Kaffee kochen...
(7) eriador1 · 03. Dezember 2017
Cold brewing hab ich dies Jahr ausprobiert, das funktionierte aber anders
(6) bs-alf · 28. November 2017
braucht keiner
(5) ausiman1 · 24. September 2017
Bullshit !
(4) pussy49 · 19. Juli 2017
absoluter blödsinn
(3) nadine2113 · 25. Oktober 2016
Jetzt kann man nicht mal mehr den Kaffee ohne Smartphone kochen! Das ist nicht meine Welt.
(2) dicker36 · 22. Oktober 2016
Für mich ist das Blödsinn.
(1) k29391 · 19. Oktober 2016
immer diese legalen Drogen xD