„Photoshop für Stimmen“

Video auf Facebook: <link>
Originaltitel: „Photoshop für Stimmen“

Kommentare

(11) Petunia · 23. Juli um 21:19
Interessant.
(10) HerrLehmann · 23. Juli um 21:04
@8 Meine Güte, der Film wurde auf Facebook gepostet und in den USA produziert. Soll die ganze Welt jetzt deutsch lernen, damit du dich nicht über Fremdsprachen ärgern musst? Es gibt übrigens auch Volkshochschulen, in denen man seine kostbare Zeit sinnvoller nutzen kann. Englisch wird sehr häufig angeboten.
(9) schumu · 31. März um 23:10
Wirklich interessante Sache. Würde ich gerne mal ausprobieren. Kann aber auch gefährlich sein in den falschen Händen, z.b. Richtung Fake News etc.
(8) ELUTE · 20. Januar um 16:49
Was ist das mal wieder für ein Mist. Das fängt schon damit an, dass da nur auf Englisch gesabbert wird. Dazu dann noch englische Untertitel. Bietet doch das in England an. Da versteht man es wenigstens. Außerdem Photoshop ist ein Bildbearbeitungsprogramm. Was hat das denn mit Audio zu tun. Es hätte mich ja mal interessiert. Man kann ja nur dazu lernen. Aber man versteht dieses Gesabber ja nicht
(7) Mehlwurmle · 01. Dezember 2019
Bin mir sicher, dass die Technik in den Fake-Videos oft genutzt wird.
(6) k407410 · 25. April 2017
Kann man viel Unfug damit treiben, wenn der falsche es benutzt
(5) DJBB · 03. Januar 2017
eigentlich ein kriminelles feature
(4) Heidi1978 · 31. Dezember 2016
So ein Unsinn.
(3) dicker36 · 01. Dezember 2016
Na Super, wer braucht das?
(2) nadine2113 · 30. November 2016
Ja, Wolf, normale Menschen brauchen das nicht. Kann also weg.
(1) k29391 · 28. November 2016
Da freuen sich Bankräuber und Erpresser bestimmt ...