(135) SilentYell · Mittwoch um 01:07
Nach Einführung der Quests sind die Lose in den Geldstapeln wertmäßig stark gesunken. Mittlerweile sind einstellige Millionenbeträge die Regel. Da sind die Forced-Loselinks noch wertiger ...

Kommentare

(8) SilentYell · vor 10 Stunden
@7 Da ich noch zu gut die bisherigen Werte der Lose in den Geldstapeln in Erinnerung habe, finde ich diese häufige Präsenz von einstelligen Millionenwerten ziemlich enttäuschend. Ich finde, dass Geldstapel mindestens den Wert von Forced-Loselinks haben sollten. Und die sind im unteren zweistelligen Millionenbereich angesiedelt.
(7) A-Klasse · vor 17 Stunden
Wenn weniger als eine Million in einem Geldstapel ist, bin ich immer etwas enttäuscht :D
(6) SilentYell · Donnerstag um 01:17
@3 Das musst Du ja auch gar nicht so betrachten. Es sind ja lediglich meine Erfahrungswerte und wenn die sich nicht mit denen anderer User decken, sind sie deshalb ja leider nicht weniger real für mich.
(5) SilentYell · Donnerstag um 01:16
@2 Das widerspricht ja auch nicht meiner Aussage. (Siehe Antwort zu @1) Auch ich finde immer noch Geldstapel mit sogar 800 Mio Losen, aber wenn vorher zweistellige Millionenbeträge die Regel waren, sind es jetzt eben einstellige.
(4) SilentYell · Donnerstag um 01:14
@1 Wenn Du das damit in Relation setzt, ist Deine Aussage durchaus stimmig. Meine Aussage war aber eine andere. Nämlich dass der durchschnittliche Ertrag aus den Losen innerhalb der Geldstapel stark rückläufig geworden ist.
(3) tavirp vergibt 1 Klammer · Mittwoch um 15:53
Das habe ich so noch gar nicht betrachtet.
(2) Sonnenwende vergibt 10 Klammern · Mittwoch um 09:35
Ich finde ab und zu einen Geldstepel mit über 100 Millionen losen. Neulich hatte ich mal einen mit 436 Millionen – das war natürlich was besonderes.
(1) Mehlwurmle vergibt 10 Klammern · Mittwoch um 08:56
Es gibt durchaus auch noch oft genug Geldstapel, die nicht mal die Millionengrenze überschreiten. Von daher ist man mit einstelligen Millionen wohl schon gut bedient.