Woher kommt der Name Fastnacht?

SHADOWAS84 · 17. Juli 2019

Woher kommt der Name Fastnacht?

 

Antworten

s125817 · 17. Juli 2019 · 1x hilfreich

Aus dem Deutschen.

Stiltskin · 17. Juli 2019 · 0x hilfreich

Wie das engl. Wort eve, so bezeichnet auch der Bestandteil Nacht in Fastnachtursprünglich den Abend vor einem Fest. Mit der Fastnacht, die im Mhd.in der Form vas(t)naht auftritt, war früher der Vorabend der vorösterlichen Fastenzeit gemeint, an dem man mit dem Ausschenken des Fastentrunks zeigte, dass reichhaltige Mahlzeiten und von Musik und Spielen begleitete Feste nun zu Ende waren. Später wurde der Begriff, der anfangs nur für den Dienstag vor Aschermittwoch galt, auf die ganze fünfte Jahreszeit übertragen. Heute heißt die närrische Zeit im Rheinland, in BadenWürttemberg, im Elsass und in der Schweiz Fastnacht. Bayern und Österreicher sprechen dagegen vom Fasching, womit ursprünglich der vastschanc genannte „Fastentrunk“ gemeint war. Erst im Spätmittelalter wanderte der auch in anderen europäischen Sprachen geläufige Ausdruck Karneval aus Italien ein, wobei viele in diesem Wort die lat. Fügung carne vale, "Fleisch, lebe wohl“ erkennen.

bs-alf · 17. Juli 2019 · 0x hilfreich

Das ist die letzte Nacht vor dem Fasten Beginn.

Sonnenwende · 17. Juli 2019 · 0x hilfreich

Heute verbinden wir die Fastnacht mit Karneval und ausgelassenem Treiben auf der Straße. Ursprünglich bezeichnete die Fastnacht allerdings nur das, was sie ihrem Namen nach ist: Die Nacht vor dem Beginn des Fastens. Und auch die Bezeichnung "Karneval" hat ihren Ursprung im religiös motivierten Fasten. "Carne vale" heißt im Lateinischen nämlich nichts anderes als "Fleisch, leb wohl".

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff