Wieso werden in der Formel 1 immer 300km + eine Runde gefahren?

wanita · 06. Juli um 19:55

Es werden so viele Runden gefahren, bis 300 km erreicht sind und dann noch eine Runde. Warum diese eine Runde mehr?

 

Antworten

bs-alf · 06. Juli um 21:59 · 0x hilfreich

das ist wohl verschieden

Stiltskin · 06. Juli um 21:08 · 0x hilfreich

Für einen Grand Prix/ Rennen der Formel 1, wird auf jeder Strecke die geringstmögliche Rundenzahl bemessen, die eine Distanz von 305 Kilometern überschreitet. Für Monaco wird wegen der niedrigen Durchschnittsgeschwindigkeit eine Ausnahme gemacht, das Rennen führt über nur 260 Kilometer. Das bedeutet eben, das nicht alle Rennen die gleiche Rundenzahl aufweisen, da die Strecken unterschiedlich lang sind.  Die maximale Renndauer beträgt zwei Stunden. Ein Rennen ist unabhängig von der tatsächlichen Fahrzeit außerdem beendet, wenn vier Stunden seit dem Start verstrichen sind.

 

Nachzulesen unter Formel1.de

Shoppingqueen · 06. Juli um 20:32 · 0x hilfreich

Es gibt auch eine Zeitbegrenzung

storabird · 06. Juli um 20:20 · 0x hilfreich

Es werden nicht immer 300 km + eine Runde gefahren; siehe Monaco.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff