Wieso dürfen bekannte Allergene in Lebensmittel eingesetzt werden?

DJBB · 08. Dezember 2015

wieso dürfen bekannte Allergene in Lebensmittel eingesetzt werden? man weiß doch das sie allergische Reaktionen auslösen können

 

Antworten

Emelyberti · 12. Dezember 2015 · 0x hilfreich

Die größte Zumutung ist,dass man bei der Zutatenliste manches mal nicht mal mit einer Lupe sehen kann,was man da kauft.Wenn man das dann unter Mühen entziffert hat,muß man studiert haben,weil der normale Verbraucher gar nicht weis,mit was er sich da "vergiftet"

stephan6184 · 12. Dezember 2015 · 0x hilfreich

Weil Lebensmittellobby das so will und die Herren freunde in der Politik haben.

anthonius · 10. Dezember 2015 · 0x hilfreich

Prinzipiell kann jedes Protein und viele andere Verbindungen in einzelnen Personen allergen wirken. Wenn man die alle vermeiden wollte, würde nichts zum Essen übrig bleiben.

 

Ach, das hatte ich noch vergessen: Substanzen die als potente Allergene gelten sind auf Lebensmitteln in der Regel deklariert, zum Beispiel Erdnüsse usw.

s125817 · 08. Dezember 2015 · 1x hilfreich
Allergene werden nicht "eingesetzt". Abgesehen von der Frage, was Allergene überhaupt sind, sind in bestimmten Produkten nun mal eben bestimmte Zutaten oder Stoffe enthalten. Kühe werden kaum laktosefreie Milch geben, um auf die Befindlichkeiten des Menschen einzugehen. Brot wird nun mal mit Mehl gebacken, weil Hefe, Salz und Wasser allein lediglich eine ekelhaft schmeckende Schlammbrühe ergeben. In einem Dresdner Christstollen sind Mandeln enthalten, weil es sonst kein Dresdner Christstollen ist.
Ich hoffe mal, daß das Gros der Bevölkerung noch gesund ist und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen muß.
 

Oder mal ein Beispiel als Umkehrung: Aus bestimmten Lebensmitteln wurden Bitterstoffe herausgezüchtet, weil sie angeblich nicht schmecken. Die Folgen sind bekannt: Die Verdauung ist einfach nicht mehr gefordert und läßt nach.

Soll Sellerie ab sofort nach Schokolade schmecken? (Schokolade enthält übrigens auch Bitterstoffe und etliche Allergene - Milch, Nüsse ...)

Eliana1982 · 08. Dezember 2015 · 0x hilfreich

Das wäre schwer umzusetzen. Ich bin z.B. gegen Nüsse allergisch. Wenn ich mir vorstelle, das alles was Nüsse enthält vom Markt verschwindet, wären es einige Lebensmittel weniger. Bei Hochallergiker sind sogar Nussspuren gefährlich. Schokolade, Haferflocken, Pudding, Kekse, Getreideprodukte....all das würde es dann nicht mehr geben. Es würde sehr schwierig für die Lebensmittelindustrie werden, etwas zu produzieren, wenn sie auf jede einzelne Allergie eingehen würden.

Karl-Laschnikow · 08. Dezember 2015 · 0x hilfreich

Vielleicht solltest du daraus mal ein Thema im Forum zur Diskussion stellen. Glaube, da wirst du einige Antworten bekommen. 

 

Jetzt hier im Schlaufuchs über den Sinn oder Unsinn über Allergene zu Diskutieren macht wenig Sinn, weil der Schlaufuchs ja keine Diskussionsplattform ist. 

 

Eine gute Rubrik wäre hier "Kochen & Ernährung

 

http://www.klamm.de/forum/kochen-ernaehrung-60/

DJBB · 08. Dezember 2015 · 0x hilfreich

das betrifft die die bereits wissen das sie darauf allergisch sind, aber die allergene sorgen auch dafür das du eine Allergie bekommst wenn du sie zu dir nimmst

Karl-Laschnikow · 08. Dezember 2015 · 0x hilfreich

Deshalb müssen sie ja auch gekennzeichnet sein. Allergiker nehmen die dann nicht, die anderen können sie ohne bedenken verzehren. 

 

Klingt doch logisch... 

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×