Wie werden die Zuschauerquoten bei den Fernsehsendern ermittelt?

sibelkes · 15. April 2017

Die Fernsehsender veröffentlichen immer den Erfolg bzw. Nichterfolg von Fernsehsendungen anhand von Zuschauerzahlen und -quoten. Wie wird denn so etwas eigentlich ermittelt  und wie zuverlässig sind solche ominösen Erhebungen?

 

Antworten

Wuestengecko · 19. April 2017 · 0x hilfreich

6000 Haushalte haben ein Zusatz-Gerät am Fernsehr und dadurch ermittelt die GfK die Quoten. Allerdings ist nicht nachweisbar, ob die Zuschauer wirklich fern gesehen haben, oder ob der Fernseher nur lief und die Zuschauer etwas anderes taten.

X-Reaper · 16. April 2017 · 0x hilfreich

Die werden nicht Allgemein gezählt sondern durch Dauerstudien wo bestimmte Haushalte mit machen und daran wird berechnet wie viel in Etwa die Deutschen zuschauer am meisten schauen.

 

Die GfK ermittelt das durch Umfragen die man oft bei Bezahlten Umfrage anbietern findest

AS1 · 16. April 2017 · 1x hilfreich

Die Fernsehquoten werden durch die GfK ermittelt, die Gesellschaft für Konsumgüterforschung in Nürnberg. 6000 Haushalte, die in ihrer Zusammensetzung genau die bundesdeutsche Gesamtbevölkerung repräsentieren, haben ein Zusatzgerät an ihrem Gerät für Fernsehempfang, das misst, wann weilches Programm geguckt wird. Sehr gut dargestellt übrigens im Kinofilm "Free Rainer - Dein Fernseher lügt". Offensichtlich vertrauen die Sender und auch die Werbekunden dieser Messung, wie valide sie wirklich ist, vermag ich nicht zu beurteilen, zumal sich ja die Zusammensetzung der bundesdeutschen Bevölkerung auch verändert und ich nicht weiss, wie aktuell die GfK das abbildet.

s125817 · 15. April 2017 · 0x hilfreich

Zur Zuverlässigkeit der Erhebung: Es sind 6.000 Haushalte. Und es wird nicht erfaßt, ob tatsächlich Fernsehen geschaut wird, oder ob das Gerät nur läuft und nebenbei die Hausarbeiten gemacht werden.

Mehlwurmle · 15. April 2017 · 2x hilfreich

Es gibt in Deutschland ausgewählte Haushalte, die ein Zusatzgerät am Fernseher haben. Dort wird erfasst wie viele Personen vor dem Gerät sitzen und welches Programm geschaut wird.

 

Die ausgewählten Haushalte sollen den Durchschnitt der Bevölkerung repräsentieren.

 

Da hier mit einer Stichprobe gearbeitet wird, kann die Quote sicher nicht als absolute Wahrheit verstanden werden, sondern als ungefähre Tendenz (die Nähe zur tatsächlichen Quote wir davon beeinflusst, wie sehr die Stichprobe dem tatsächlichem Verhalten der Restbevölkerung nah kommt).

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×