Wie kommt der Valentinstag zu seinem Namen?

Roseausk · 07. Februar um 10:18

Wie kommt der Valentinstag zu seinem Namen? Und warum werden geanu an diesem Tag so viele Blumen verschenkt?

 

Beste Antwort

Witchinferno · 07. Februar um 13:06 · 1x hilfreich

zu Teil 2 der Frage:
Der Brauch, sich am Valentinstag Blumen zu schenken, geht sehr weit zurück: Im antiken Rom gedachte man am 14. Februar der Göttin Juno, der Schützerin von Ehe und Familie. Den Frauen wurden an diesem Tag Blumen geschenkt.

Antworten

CashKarnickel · 07. Februar um 13:25 · 0x hilfreich

Wie bereits unten erwähnt ist Valentin von Terni der Namensgeber. Der Brauch mit dem Verschenken von Blumen stammt von der Floristik-Lobby, welche es auch bereits im alten Rom gegeben hat.

bs-alf · 07. Februar um 12:42 · 1x hilfreich

 Valentin von Terni ist der Namensgeber. Der christliche Märtyrer traute Liebespaare, und schenkte ihnen Blumen aus seinem eigenen Garten. Valentin widersetzte sich durch die Trauung von Soldaten und anderen Staatsdienern dem kaiserlichen Befehl. So kam es am 14. Februar 269 zu seiner Hinrichtung.

Canga · 07. Februar um 11:33 · 0x hilfreich

es geht auf Karl Valentin (deutscher Komiker) zurück, wonach sich hier ein großen Spass erlaubt wird und Männer regelmäßig von der Blumen-, Süssigkeiten- und Gastronomie-industrie zur Kasse gebeten werden

Husky09 · 07. Februar um 10:50 · 1x hilfreich

Der Heilige Bischof Valentin, der verliebte Paare christlich traute, soll dem Fest seinen Namen gegeben haben.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×