Wie kann man den Garten Fledermaus freundlich machen?

bs-alf · 15. März 2018

Wie kann man den Garten Fledermaus freundlich machen?

Antworten

Husky09 · 03. August 2018 · 0x hilfreich

Eine dunklen Raum (Schuppen) oder schattigen Überstand bauen...wo sich die Fledermäuse aufhalten können.

bs-alf · 16. März 2018 · 0x hilfreich

@swinxx- wie hoch ist Dein Schuppen ca. ? Ich kenne Höhen von 3-5m für den Fledermauskasten. Einen Schuppen ca. 2m hoch habe ich nämlich, da "wohnen" leider nur die normalen Mäuse.

swinxx · 16. März 2018 · 0x hilfreich

Um es mal ganz kurz zu formulieren: Ich hab in meinem Garten einen kleinen Geräteschuppen (so ca. 6m² gross) und da ist mir schon öfter mal eine Fledermaus entgegen gekommen wenn ich ihne betreten hab. Es ist da drin dunkel und ein wenig feucht, also das ist es anscheinend was die kleinen Vampire gerne haben!

Blue2006 · 15. März 2018 · 0x hilfreich

Fledermäuse brauchen Nahrung, es gibt unterschiedliche Pflanzen/Blumen die Insekten anziehen, die die Fledermaus frisst. Ebenso ist ein Unterschlupf wichtig, da eignet sich zum Beispiel ein Totholzstapel oder eine natürliche Baumhöhle. Es gibt aber auch Fledermauskästen als Alternative. Falls Du einen Schuppen im Garten hast, kannst Du ihn den Fledermäusen zur Verfügung stellen :-) Wir beobachten im Sommer immer "unsere" Fledermäuse im Garten. Viel Erfolg und Spaß mit den Tierchen.

chicoblack007 · 15. März 2018 · 1x hilfreich

Für trockene und nährstoffarme Standorte eignen sich Nachtkerze, Weiße Lichtnelke, Wegwarte, Nickendes Leimkraut, Echtes Seifenkraut, Gewöhnlicher Dost sowie verschiedene Weidenröschen- und Fetthennenarten. Nachtviole, Türkenbundlilie, Frühlingsplatterbse, Goldlack und Gartensalbei sind dankbar für etwas Kalkzugabe. Auf normalem Gartenboden Mutterboden wachsen Gemeiner Stechapfel, Lerchensporn, Vogelwicke, Staudenphlox, Schnittlauch, Minze und Melisse. Mehr Feuchtigkeit lieben rote Taglichtnelke, Borretsch, Schnittlauch, Roß- und Poleiminze.

Wichtig sind jedoch nicht nur Nahrungspflanzen für die erwachsenen Falter, sondern auch Fraßpflanzen für die dazugehörenden Raupen, was leider allzuoft vergessen wird. Während einige Arten polyphag sind, d.h. mit verschiedensten Futterpflanzen vorlieb nehmen, sind andere hochspezialisiert.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×