Wie aber wird der schwarze Turmalin genannt?

Huckleberry · 15. August um 15:15

Da er ganz unterschiedliche äußerliche Erscheinungsformen besitzt, die alle Farben des Regenbogens besitzen, wurde er jedoch häufig mit anderen Steinen verwechselt. Der rote Turmalin wurde daher, wie auch der Rubin oder Granat, im Mittelalter „Karfunkel“ genannt. Grüne Turmaline wurden zudem mit Smaragden verwechselt, u.s.w.

Wie aber wird nun der schwarze Turmalin genannt?

 

Beste Antwort

Sonnenwende · 16. August um 07:47 · 1x hilfreich

 Der schwarze Turmalin wird auch Schörl genannt. 

Antworten

durchgeknallt · 16. August um 08:25 · 0x hilfreich

Der schwarze Turmalin, auch unter dem Namen Schörl bekannt, soll einer der stärksten Schutzsteine überhaupt sein, wenn es darum geht, negative Energien abzuwenden. Schon bei den Griechen und Ägyptern der Antike war der Turmalin der Stein für Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen.

SHADOWAS84 · 15. August um 15:37 · 0x hilfreich
Wirkung Turmalin schwarz (Schörl)

Der schwarze Turmalin befreit so die Seele, schenkt mehr Selbstsicherheit und ermöglicht es, sich wieder auf die eigenen Wünsche und Ziele zu besinnen. Er gilt als sehr starker Schutzstein gegen negative Energien und kann auch die Auswirkung von Strahlen auf die Psyche lindern.

 
 
 
 
Suchbegriff