Weshalb gibt es verschiedene Haarfarben?

Alex.K · 20. Januar um 21:54

Was ist der Grund für die verschiedenen Farben der Haare der Menschen? So wie es eben in den meisten Fällen auch Gründe für die Fell- bzw. Federfarben von Tieren gibt.

Antworten

LadyDa · 22. Januar um 11:15 · 0x hilfreich

Die unterschiedl. Haarfarben entstehen durch eine unterschiedl. Pigmentierung, welche von den Hormonen bestimmt wird, die wiederum Einfluss auf den Charakter der Person haben. Z.T. sind äußere Einflüsse auch bestimmend. Dunkle Haare bieten einem bei Sonneneinstrahlung mehr Schutz. In nördlichen Ländern war es nicht notwendig, dass das Haar stark pigmentiert war, und so haben sich dort eher die helleren durchgesetzt.

man sagt ...

Blonde: eher kühl verhalten und ungern Emotionen zeigend

Brünette: bodenständig, unauffällig, ausgeglichen, natürlich, warmherzig und intelligent.

Rote: sinnliche, verführerische Weiber oder teuflische Hexen. Fakt ist: sie sind eigensinnig, temperamentvoll und unkonventionell.

Schwarze: wirken elegant, geheimnisvoll, tiefsinnig und werden oftmals mit heißblütigen Südländerinnen in Verbindung gebracht. Studien haben gezeigt, dass Frauen mit schwarzem Schopf nicht nur zu Melancholie & Temperamentsausbrüchen, sondern auch zu sehr starken Selbstzweifeln neigen.

delphin63 · 21. Januar um 10:47 · 0x hilfreich

Das hängt mit der Gene zusammen

Husky09 · 21. Januar um 09:14 · 0x hilfreich

Die Haarfarbe eines Menschen hängt von der Menge der Pigmente Eumelanin und Phäomelanin ab, die in der Faserschicht der Haare enthalten sind. Fehlen die Pigmente komplett, sind die Haare bleich

Mehlwurmle · 21. Januar um 08:47 · 0x hilfreich

Die Haarfarbe wird durch die Gene gesteuert, dabei gibt es Haarfarben die dominant vererbt und jene, die rezessiv (Rot, Blond) weitergegeben werden.

 

Wie die Vorposter schon richtig schrieben, wird diese vom Melanin optisch ausgeprägt.

 

Da nun in Gegenden mit hoher Sonneneinstrahlung vom Körper viel Melanin produziert wird, hat sich dort durch Mutation und Auslese (Menschen mit niedrigem Melaninspiegel haben bei dauerhaft hoher Sonnenexposition ein erhöhtes Hautkrebsrisiko) die dunkle/schwarze Haarfarbe genetisch durchgesetzt.

 

In den nördlichen Gefilden, wo die Sonnenstrahlung seltener und nicht so intensiv ist, dagegen Blond und Rot, weil dort nicht so viel Melanin im Körper produziert werden kann.

Alex.K · 21. Januar um 08:05 · 1x hilfreich

Hey, scheinbar habe ich mich zu undeutlich ausgedrückt. Dass Melanin für die Farbgebung verantwortlich ist, ist mir bekannt. Die genaue Art und Weise des chemischen Prozesses dahinter interessiert mich nicht.

 

Vielmehr möchte ich gern wissen, WESHALB es überhaupt zur verschiedenen Farbgebung kommt. Hat das evtl. evolutionsbedingte Abhängigkeiten?

Wirken z.B. dunkelhaarige Menschen dominanter bzw. attraktiver auf potentielle Sexualpartner oder gibt es Vorteile der Haarfärbung in bestimmten Umgebungen (Tarnung bzw. auffallende Charaktere)?

 

Kurz gesagt also vielleicht eher:

Was ist der Sinn und Zweck hinter den unterschiedlichsten Farben?

LadyDa · 21. Januar um 03:12 · 0x hilfreich

Ergänzung zu Antwort 1

Es handelt sich dabei um Zellen, die in den Haarfollikeln sitzen. Sie wandeln körpereigene Aminosäuren in verschiedene Arten des Farbpigmentes Melanin um, die für die Farbpalette bei menschlichem Haar sorgen.

Eumelanin ist ein Schwarz-Braun-Pigment. Es entscheidet vor allem darüber, wie dunkel die Farbe des Haares ist. In braunem und schwarzem Haar kommt es in erkennbaren Körnchen (Granula) vor.

Das Phäomelanin ist ein Rot-Gold Pigment. Es ist in hellblondem, blondem und rotem Haar in größeren Mengen enthalten. Dieses Pigment ist wesentlich kleiner als Eumelanin. Die Struktur ist ebenfalls feiner und diffuser.Je nach Mischungsverhältnis dieser beiden Pigmenttypen entstehen die beim Menschen bekannten Farbvariationen. Alle dazwischenliegenden Haarschattierungen, wie beispielsweise brünett (bräunlich), rotbraun oder rotblond, entstehen aus unterschiedlichen Mischungsverhältnissen der beiden Melanintypen.

 

bs-alf · 20. Januar um 22:35 · 0x hilfreich

Ein Pigment namens Melanin gibt unseren Haaren ihre Farbe. Je mehr Melanin das Haar enthält, umso dunkler ist es. Blonde und rothaarige Menschen bilden also weniger oder kein Melanin. 

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×