Wer war Kaspar Hauser?

SHADOWAS84 · 13. Oktober 2019

Wer war Kaspar Hauser?

 

Beste Antwort

Stiltskin · 13. Oktober 2019 · 2x hilfreich

Es gibt verschieden Theorien über Kaspar Hauser. Die spektakulärste besagt, dass Kaspar Hauser ein badischer Prinz gewesen sei. Er soll bald nach seiner Geburt gegen einen sterbenden Säugling ausgetauscht worden sein, um einem anderen den Weg zum Thron zu ebnen. Kaspar Hauser, der 1828 aus dem Nichts in Nürnberg auftauchte, war nach neuesten Forschungen weder Prinz noch Badener. Vielmehr sei er der hirnkranke Sohn eines katholischen Pfarrers aus Tirol gewesen. Nach diesen Forschungen sei der junge Mann in Ansbach keineswegs das Opfer eines Meuchel-Mörders aus Karlsruhe geworden, sondern von eigener Hand gestorben. Hauser habe sich mit einem Dolch eigentlich nur leicht verletzen wollen, um Aufsehen zu erregen. Doch dabei habe er einen reflex-epileptischen Krampf-Anfall erlitten und quasi aus Versehen Suizid begangen.

Antworten

wanita · 14. Oktober 2019 · 1x hilfreich

Ein Kind, das die ersten Jahre im Wald aufwuchs, ganz genaues weiß man nicht

Kopfzoo · 13. Oktober 2019 · 1x hilfreich

Ein 1828 in Nürnberg "aus dem Nichts" aufgetauchter Junge, der keine Angaben zu seiner Herkunft machen konnte (oder wollte). Er erregte viel Aufmerksamkeit, sowohl zu seiner Zeit als auch heute noch. Der Wikipedia-Artikel dazu ist sehr ausführlich und interessant.

storabird · 13. Oktober 2019 · 1x hilfreich

ein Findelkind

Huckleberry · 13. Oktober 2019 · 1x hilfreich

Er wurde in der Biedermeierzeit als "rätselhafter Findling" bekannt.

bs-alf · 13. Oktober 2019 · 1x hilfreich

„rätselhafter Findling“ mit ca.16 in Ansbach gefunden

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff