Wer steckt hinter der identitären Bewegung?

maik.zuck · 17. September 2017

In Sachsen wird viel von einer identitären Bewegung gesprochen. Wer steckt hinter dieser identitären Bewegung?

Antworten

tastenkoenig · 18. September 2017 · 1x hilfreich

Eine Gruppierung der sog. "Neuen Rechten", die ursprünglich in Frankreich entstanden ist und in D seit 2014 besteht. Sie bezieht sich nicht unmittelbar auf Nationalsozialismus oder Faschismus - statt der Abgrenzung durch Rassismus plädiert sie dafür, dass jede Kultur ihren Platz hat, dass sie sich aber nicht vermischen sollten. Man spricht vom sog. "Ethnopluralismus".

 

Da das Wort "Rasse" bewusst vermieden wird und oberflächlich betrachtet andere nicht abgewertet zu werden scheinen, wird der rechtsideologische Hintergrund häufig erst beim zweiten Hinsehen klar. Das macht die IB durchaus gefährlich.

 

Die IB macht durch Aktionismus auf sich aufmerksam, teilweise im Stil von Greenpeace o.ä.

 

In D geht man von einer Stärke von ca. 400-500 Mitgliedern aus.

sibelkes · 17. September 2017 · 0x hilfreich

Die Bewegung schafft eher Probleme als dass sie Lösungen anbietet , denn es ist alles rechtsextrem orientiert.

bs-alf · 17. September 2017 · 0x hilfreich

...das sind vorwiegen junge Menschen, die sich für verschieden politische Forderungen einsetzen. Die „Identitäre Bewegung“ (IB) versteht sich als aktivistischer Arm der Neuen Rechten.Sie haben keinen Bezug auf den historischen Nationalsozialismus.

doern · 17. September 2017 · 0x hilfreich

Eine Gruppe von Rechtsradikalen

Husky09 · 17. September 2017 · 0x hilfreich

Die Identitäre Bewegung (IB), eine seit Ende 2012 in Deutschland aktive, völkisch orientierte Gruppe, die kulturrassistische Konzepte vertritt (z.B. AfD)

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×