Welche Hausmittelchen helfen wirklich gegen Blattläuse?

hildegard91 · 28. Mai 2020

Welche Hausmittelchen helfen wirklich gegen Blattläuse?

Ich hab schon Spüliwasser probiert und die Blätter zusätzlich alle einzeln abgewischt. Jetzt kommen die aber immer wieder. Ich hab grad gelesen, dass es mit Spüli gar nicht funktioniert.

Hat jemand ein Hausmittelchen schon erfolgreich eingesetzt? Will keine Chemiekeule kaufen :D

 

Antworten

Sonnenwende · 28. Mai 2020 · 0x hilfreich

Bei meinen Pflanzen hat es bisher immer mit Pril– und zwar nur mit Pril – funktioniert. Ich hab das in einen Verstäuber eingefüllt, eins zu 10 mit Wasser verdünnt und die Pflanzen komplett damit bestäubt.

hildegard91 · 28. Mai 2020 · 0x hilfreich

Spüli wollt ich eigentlich vermeiden. Die Blätter fanden das nicht so gut und sind beim abwischen echt empfindlich. Das mit dem schwarzen Tee werd ich heute abend mal ausprobieren. Danke schon mal.

bs-alf · 28. Mai 2020 · 0x hilfreich

habe auch Knoblauchzehen in die Blumenerde gesteckt, weß aber noch nicht ob das wirklich hilt

bs-alf · 28. Mai 2020 · 0x hilfreich

Ich nehme Schwarzen Tee, ca. 15 Minuten ziehen lassen, abkühlen , dann in eine Blumenspritzflasche / Zerstäuber und 1:1 auf die betroffenen Blätter

HerrLehmann · 28. Mai 2020 · 0x hilfreich

Also bei mir hat Spüli geholfen, als ich noch einen Garten hatte.

Schau mal hier:

https://praxistipps.focus.de/spuelmittel-gegen-blattlaeuse-alle-infos_54261

Stiltskin · 28. Mai 2020 · 0x hilfreich

Als wirkungsvoll hat sich erwiesen, ca 50 Gramm Schmierseife in lauwarmen Wasser aufzulösen, und die Seifenlösung in eine geeignete Sprühflasche zu geben, und damit die betroffenen Pflanzen zu besprühen.

Wer mag, kann es auch eben so gut mit einer Brennesselbrühe versuchen. 

Auch eine Oreganopflanze, deren ätherische Öle abschrecken, ist durchaus hilfreich.

Schwarzer Tee, Wermut oder Neemöl können weitere eine sinnvolle Möglichkeiten sein.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff