Was tun bei Trotzanfällen?

anthonius · 12. April 2017

Was sind eure Rezepte wenn die lieben kleinen gar nicht lieb ihre Trotzanfälle schieben?

Bin für Anregungen dankbar.

Antworten

Wuestengecko · 19. April 2017 · 0x hilfreich

versuchen selbst ruhig zu bleiben. keinesfalls für Trotz belohnen. nach dem Trotzanfall versuchen in Ruhe mit den Kleinen zu reden und das evtl. Problem des Kindes zu lösen. Alternativen bieten, Rückzugsmöglichkeiten für das Kind wo es sich ausbocken kann.

Wasweissdennich · 14. April 2017 · 0x hilfreich

Auf keinen Fall Trotzanfälle noch mit dem Lieblingsessen belohnen, ist der sicherste Weg das sich das wieder wiederholt. Unerwünschtes Verhalten ignoririeren, erwünschtes Verhalten belohnen, und beim durchsetzen den längeren Atem haben ;) ....Wenn Du weißt was die Trotzanfälle hervor gerufen hat dann im Vorfeld Alternativen schaffen oder einen eigenen Rahmen setzen (z.B. an der Quengelkasse: eine kleine Süßigkeit darfst Du Dir aussuchen, aber nur eine)

Wolf29391 · 13. April 2017 · 0x hilfreich

Das wird stark an der Persönlichkeit der Kinder liegen. Ich würde sie mit Sport auspowern. Wer viel Sport macht. der hat weniger Zeit die Energie wo anderst loszuwerden. Einfach rausfinden ob Schwimmen, Klettern etc. den Kindern liegt und dann das fördern.

Sophie2017 · 12. April 2017 · 0x hilfreich

Versuche sie zu beruhigen. Am besten du heiterst sie mit  ihrem Lieblingsessen auf, weil auf Kinder zu schimpfen bringt nichts.

 
 
 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff