Was sind die Voraussetzungen dafür, dass man einen gerichtlich bestellten Betreuer bekommt?

Mehlwurmle · 29. August 2020

Was sind die Voraussetzungen dafür, dass man einen gerichtlich bestellten Betreuer bekommt?

 

Beste Antwort

Stiltskin · 30. August 2020 · 1x hilfreich

Notwendig ist die Betreuerbestellung nur, wenn der Betroffene seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr besorgen kann (z.B. psychische Erkrankung/ geistige/ seelische Behinderung). Dabei ist zuvor zu prüfen, ob nicht andere Hilfsmöglichkeiten bestehen, insbesondere die Unterstützung durch Familienangehörige, Bekannte oder soziale Dienste. Bestehen solche Hilfsmöglichkeiten, dann ist die Einrichtung einer Betreuung nicht notwendig. Insbesondere, wenn jemand nur seine rein tatsächlichen Angelegenheiten nicht mehr selbständig besorgen kann. Eine Betreuerbestellung für den Bereich der Vermögensangelegenheiten ist auch dann nicht erforderlich, wenn der Betroffene in der Lage ist, eine Person seines Vertrauens mit der Wahrnehmung seiner einzelnen oder gesamten Vermögensangelegenheiten zu bevollmächtigen oder wenn er bereits früher (vor Eintritt seiner Erkrankung oder Behinderung) eine solche Vollmacht erteilt hat.

Antworten

storabird · 30. August 2020 · 0x hilfreich

Voraussetzung für die Bestellung eines Betreuers ist, dass die betroffene Person volljährig und hilfsbedürftig ist.

Hilfsbedürftig ist, wer infolge einer Erkrankung oder Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr besorgen kann.

biene01090 · 29. August 2020 · 0x hilfreich

Kann eine Person ihre Angelegenheiten wegen einer Krankheit o. Ä. nicht mehr regeln, bestellt das Betreuungsgericht gemäß dem Betreuungsrecht ggf. einen Betreuer. 

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff