Was macht Botrytis cinerea mit Weintrauben?

bs-alf · 13. August um 23:05

Was macht Botrytis cinerea mit Weintrauben?

 

Antworten

Sonnenwende · 14. August um 09:25 · 0x hilfreich

Durch diesen Grauschimmelpilz sterben Zellen in der Traubenhaut ab und es entstehen kleinste Öffnungen, durch die das Wasser in den Beeren verdunstet. Dadurch vertrocknen sie.

wanita · 14. August um 09:11 · 0x hilfreich

Der Pilz lässt die Beeren vertrocknen

blinderhuhn · 14. August um 02:40 · 0x hilfreich

Der Pilz löst (bei unreifenTrauben) Rohfäule oder (bei reifenTrauben) Edelfäule aus. Er verstoffwechselt uA diverse Säuren und gibt Glyzerin an die Traube ab. Die Perforation der Traube bewirkt eine höhere Verdunstung des enthaltenen Wassers, dadurch erhöht sich der Zuckergehalt der Traube ebenfalls (bis 45%), das Mostgewicht wird dementsprechend höher. (Persönliche Anmerkung: Aus mir unverständlichen Gründen werden (Trocken-) Beerenauslesen für teuer Geld verkauft. Mir kann aber egal sein wovon den Trinkern schlecht wird. Gammel ist geil...)

k3552 · 14. August um 01:29 · 0x hilfreich

Der Pilz läßt die Weintraube verschimmeln. Auch bekannt als Grauschimmelfäule.

storabird · 13. August um 23:07 · 0x hilfreich

Durch diesen Pilz sterben Zellen in der Traubenhaut ab und es entstehen kleinste Öffnungen, durch die das Wasser in den Beeren verdunstet.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff