Günstig Werbung auf klamm.de buchen!!
 
 

Was kann man gegen Zensur auf Webseiten / Foren machen?

bs-alf · 10. Januar um 14:36

Was kann man gegen Zensur auf Webseiten / Foren machen?

 

Beste Antwort

Husky09 · 10. Januar um 15:12 · 1x hilfreich
Beste Antwort

überhaupt nichts...

Antworten

s125817 · 12. Januar um 13:53 · 1x hilfreich

Genaugenommen hat der Webspace-Provider (also der Serverbesitzer, zum Beispiel Telekom) das Hausrecht, da Hausrecht immer nur vom Besitzer ausgeübt werden kann. Der Webmaster, der auf diesem Server, Webspace etc. ein Forum betreibt, ist - sofern er nicht selbst der Besitzer des Servers ist - auch nur Nutzer eines Dienstes, einer Infrastruktur, hat also kein "Hausrecht".

Beispiel zur Verdeutlichung: Wenn mir im Restaurant die Gäste am Nachbartisch nicht gefallen, kann ich sie auch nicht vor die Haustür setzen, weil ich nur eine Leistung des Restaurantbesitzers in Anspruch nehme.

Abgesehen davon müßten strafbare Inhalte den Strafverfolgungsbehörden gemeldet werden. Darum geht auch gerade die Diskussion wegen des Netzdurchdringungsgesetzes - gewisse Firmen, die hier vermutlich nicht genannt werden dürfen, schwingen sich hier einfach zum Sittenwächter und Zensor auf, ohne daß zwangsläufig eine strafrechtliche Relevanz festgestellt ist.

ArsVivendi · 11. Januar um 16:29 · 1x hilfreich

Du kannst diese Foren meiden und nicht mehr nutzen - jeder verlorene User ist auch ein Stück Verdienst weniger für den Betreiber. Wenn es genügend User machen, wird es der Betreiber schmerzlich merken....

Ansonsten: einfach selbst einen Blog/Forum  ins Web stellen - und versuchen es besser/neutraler zu machen....

Canga · 11. Januar um 08:50 · 0x hilfreich

auf webseiten und foren hat der betreiber immer hausrecht und kann entscheiden, was gepostet werden darf und was nicht

LordRoscommon · 11. Januar um 00:30 · 3x hilfreich

Ganz und gar und überhaupt nix, weil es keine Zensur ist. Wer eine Website/ein Forum betreibt, übt dort das Hausrecht aus. Da gibt es keine Zensur, nur die Ausübung des Hausrechts.

 

Wer in meiner Wohnung auch nur schief rülpst, denn kann und darf ich der Wohnung verweisen. Ich muss in meinen Räumlichkeiten niemanden dulden. Da bin ich völllig frei in meiner Willkür.

 

Das Recht auf freie Meinungsäußerung heißt nicht, dass dir irgendwer auch zuhören muss. Genausowenig heißt es, dass du immer und überall deine Meinung kundtun darfst. Und selbst für die Gelegenheiten, bei denen du es darfst, gelten die Grenzen der Verletzung der Ehre anderer und der Beleidigung.

 

Wenn du das so nicht willst, nimmst du in Kauf, dass auch jeder andere dich ein todeswürdiges, verachtenswertes Arschloch nennt, dass zum Abschuss freigegeben sein sollte und über das man ruhig Lügen und Hetze verbreiten kann.

Alex.K · 10. Januar um 18:34 · 1x hilfreich

Verständnisfragen stellen und sonst eher... nichts.

Mehlwurmle · 10. Januar um 15:50 · 1x hilfreich

Nichts, außer vielleicht freundlich Fragen, wie man sein Posting verändern müsste, damit es nicht gelöscht wird.

Husky09 · 10. Januar um 15:12 · 1x hilfreich
Beste Antwort

überhaupt nichts...

tastenkoenig · 10. Januar um 14:47 · 1x hilfreich

Letztlich nichts. Der Betreiber übt sein virtuelles Hausrecht aus und kann im Prinzip löschen, wie es ihm beliebt.

 
 
 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙