Was ist eine Anomalie des Wassers?

bs-alf · 16. Mai um 21:24

Was ist eine Anomalie des Wassers?

 

Antworten

s125817 · 17. Mai um 14:38 · 0x hilfreich

Wasser ist bei Normbedingungen flüssig.

 

Schönen Gruß an den Oberzensor: Vergleichbare Stoffe (Selenwasserstoff zum Beispiel) sind bei Normbedingungen gasförmig. Und da nicht nach einer bestimmten Anomalie gefragt war ...

CashKarnickel · 17. Mai um 09:13 · 0x hilfreich

Wasser hat seine größte Dichte bei +4°C, deshalb ist es am Boden der größeren stehenden Gewässer (Seen) auch meist genau 4°C kalt, egal ob im Sommer oder Winter.

Muschel · 17. Mai um 09:02 · 0x hilfreich

Eine weitere Anomalie des Wassers ist die Oberflächenspannung, die durch Wasserstoffbrückenbindungen zustande kommt, d.h. die Wassermoleküle ziehen sich gegenseitig ziemlich stark. Dadurch können Wasserläufer im Wahrsten Sinne des Wortes auf dem Wasser laufen. Sie ist auch erkennbar , wenn ein Glas Wasser scheinbar leicht "übervoll" ist ohne überzulaufen.

Husky09 · 17. Mai um 07:55 · 0x hilfreich

Wasser hat seine größte Dichte bei +4°C hat deshalb kann auch Eis auf Wasser schwimmen... (Eisschollen)

faro · 16. Mai um 22:13 · 0x hilfreich

Normalerweise haben Stoffe je geringer die Temperatur ist eine höhere Dichte. Bei Wasser ist spricht man von eine Anomalie, da es bei 4°C eine höhere Dichte hat als bei 0°C.

tastenkoenig · 16. Mai um 21:27 · 0x hilfreich

Vermutlich willst Du darauf hinaus, dass Wasser seine größte Dichte bei +4°C hat. Deshalb schwimmt Eis auf Wasser.

 
 
 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff