Was ist ein Zauntritt?

Han.Scha · 21. Mai um 10:46

In Daphne du Maurier's "Vögel" wird ein Zauntritt angeführt. Was ist das? 

 

Beste Antwort

69wolle · 21. Mai um 12:03 · 1x hilfreich

Ein Zauntritt, auch Zaunübertritt, norddeutsch Stägel, ist eine Vorrichtung, mit deren Hilfe ein Fußgänger eine Einfriedung (Hecke, Mauer, Zaun) übersteigen kann. Bei Mauern spricht man vom Mauertritt

Bei Bretter- oder weitmaschigen Drahtzäunen besteht der Zauntritt häufig aus ein bis mehreren hölzernen Bohlen, die in unterschiedlicher Höhe durch den Zaun geführt werden und eine Art Treppe bilden, über die auf- und abgestiegen werden kann. Mitunter ist die Einfriedung an dieser Stelle etwas niedriger, um das Übersteigen zu erleichtern.

Aufwendigere Konstruktionen arbeiten mit aneinandergelehnten Treppen oder Leitern.

In Deutschland sind Zauntritte im Siedlungs- bzw. Landwirtschaftsbereich selten. Man findet sie vor allem im Wald an Wildzäunen und bei Wanderpfaden im Alpenraum bei umzäunten Almen.

Viel häufiger sind Zauntritte in Großbritannien, Irland und Skandinavien anzutreffen, wo traditionelle Wegerechte häufig über eingegrenztes Weideland führen.

Antworten

pullauge · 21. Mai um 12:01 · 0x hilfreich

ein kleines Klettergerüst um als Fussgänger über einen Weidezaun zu kommen

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff