Was ist ein Glühstrumpf?

i.M.Dirk · 09. Juli um 19:33

Was ist ein Glühstrumpf?

 

Antworten

biene01090 · 09. Juli um 19:57 · 0x hilfreich

ein kuppel- oder birnenförmiges feinmaschiges Gebilde aus Oxiden, das in gasbetriebenen Leuchten die Lichtquelle bildet, indem es durch die Flamme zum Leuchten angeregt wird

Stiltskin · 09. Juli um 19:40 · 0x hilfreich

Ein Glühstrumpf, auch Glühkörper oder umgangssprachlich Socke, ist ein kuppel- oder birnenförmiges feinmaschiges Gebilde aus Oxiden, welches in Gaslampen und Starklichtlampen die Lichtquelle bildet, indem es durch die Flamme zum leuchten angeregt wird.

 

Er wird aus einem mit speziellen Salzen präparierten Gewebe aus Baumwolle, Seide oder Kunstseide hergestellt, das durch Aufheizen in einer Gasflamme verbrennt und die Salze als Oxide in Form eines feinen Gerüstes hinterlässt.

 

Ohne Glühstrumpf leuchten Gasflammen kaum, da sie im sichtbaren Licht einen Emissionsgrad nahe null besitzen (wie bei einem Gaskocher). Um Gaslampen für Leuchtzwecke einzusetzen, wurden sie daher früher mit rußenden Gasen wie Benzol betrieben, welche wie eine Kerze ein gelbliches Licht durch glühende Kohlenstoff-Teilchen erzeugen.

katrin23 · 09. Juli um 19:39 · 0x hilfreich

Jede Gaslaterne benötigt einen Glühstrumpf. Der Glühstrumpf ist das Herzstück der Lampe. Eine Gasflamme alleine leuchtet nicht besonders stark. Um eine anständige Lichtquelle zu bekommen, bedarf es also eines Katalysators, sozusagen eines Lichtverstärkers. Da kommen Oxide ins Spiel. Diese Oxide entstehen bei der Verbrennung spezieller Salze, mit denen die Oberfläche des Glühstrumpfs präpariert ist. Je nachdem, um was für eine Art Salz es sich handelt, gibt die Flamme ein kälteres („weißes”) oder wärmeres („gelbes”) Licht. Zündet man den Glühstrumpf an, verbrennt er und hinterlässt ein Gebilde aus Salzkristallen.

ELUTE · 09. Juli um 19:36 · 0x hilfreich

Ein Glühstrumpf oder Gasstrumpf (auch Glühkörper genannt) ist ein kuppel- oder birnenförmiges feinmaschiges Gebilde aus Oxiden, das in gasbetriebenen Leuchten (Gaslampen und solchen, die Petroleum – siehe Petromax – oder andere flüssige Brennstoffe verdampfen) die Lichtquelle bildet, indem es durch die Flamme zum Leuchten angeregt wird. Er wird aus einem mit speziellen Salzen seltener Erden präparierten Gewebe aus BaumwolleSeide oder Kunstseide hergestellt, das durch Aufheizen in einer Gasflamme verbrennt und die Salze als Oxide in Form eines feinen Gerüstes hinterlässt.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff