Was ist die niedrigste Anzahl an Schlägen für das erste Anzapfen beim Oktoberfest?

Mehlwurmle · 21. September um 19:14

Traditionell sticht ja der Oberbürgermeister (OBM) von München das erste Faß auf dem Oktoberfest an und eröffnet somit die Wiesn.

 

Doch was ist die geringste Anzahl an Schlägen, die in der Geschichte des Oktoberfestes je von einem OBM gebraucht wurde, um verkünden zu können: "O´zapft is"? Und wann wurde dieser Rekord (erstmals?) aufgestellt?

 

Antworten

bs-alf · 21. September um 20:53 · 0x hilfreich

2 Schläge - Jahr 2005 Oberbürgermeister Christian Ude

pscheidl · 21. September um 20:48 · 0x hilfreich

Die zwei schläge die vorher schon genannt wurden sind richtig, jedoch hatte die letzten beiden male die Ude angezapft hat hätten je ein Schlag ausgereicht, jedoch hat er dann immer noch einen Sicherheits-Schlag hizugefügt hat.

Fairnisweise muss man jedoch sagen dass die Verschlüsse in die die Wechsel geschlagen werden immer besser werden, man kann sogar den Wechsel wieder herausziehen, da ist ein Ventiel eingebaut, desto leichter lässt sich so ein Fass auch Anstechen.

Stiltskin · 21. September um 19:25 · 0x hilfreich

Den Rekord von nur zwei Schlägen bis zum "O' zapft ist", halten der ehemalige Münchner OB Christian Ude (1993 bis 2014) als erster, und der jetzige Amtsinhaber Dieter Reiter, mit jeweils zwei Schlägen.

 
 
 
 
Suchbegriff