Was ist die hohe Kante auf die man etwas legen sollte?

maik.zuck · 28. August 2017

Was bedeutet es "etwas auf die hohe Kante legen" und wo hat das ganze seinen Sinn?

 

Antworten

wisnewski23 · 30. August 2017 · 0x hilfreich

kurz gesagt etwas geld bei seite legen für schlechte zeiten

Alex.K · 29. August 2017 · 1x hilfreich

Also... Das ist der Ausdruck dafür, dass man sich "etwas Geld beiseite legt", ein alter Ausdruck für "Finanzmittel sparen" oder "vorsorglich Geld anlegen, um in evtl. schlechteren, zukünftigen Zeiten nicht ohne irgendwelche Rücklage dazustehen"...

 

Quasi eine Art Spardose, die man nicht anrühren soll, bis bspw. eine vorher gesetzte Zeit gekommen ist oder ein bestimmter Betrag erreicht wurde. Und selbst dann überlegt man sich evtl. nochmal, ob man die Kohle von "der hohen Kante" wirklich benötigt - oder ob man sie nicht "auf der hohen Kante" belassen kann.

anthonius · 29. August 2017 · 0x hilfreich

Wir haben auch so eine alte Holztruhe aud er Familie und da gibt es eine spezielle ohe Kante drin, in der man Ersparnisse ablegen konnte. Gerne wurden die auch mit verborgenen Klappen u.ä getarnt um Diebe zu verwirren.

Husky09 · 29. August 2017 · 0x hilfreich

Diese Redewendung kommt aus dem Mittelalter, als die Menschen ihr Geld noch nicht zu einer Bank brachten, sondern ihr Vermögen zuhause aufbewahrten. Beliebte Verstecke waren die Kanten hoher, uneinsehbarer Möbelstücke, wie zum Beispiel der hölzerne Rahmen über dem Bett, an dem die schweren Vorhänge angebracht waren, oder auch in alten Truhen gab und gibt es noch eine „hohe Kante“ für Kostbarkeiten und Geld. 

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×