Warum wird Zucker nicht schlecht?

bs-alf · 22. November um 18:14

Warum wird Zucker nicht schlecht?

 

Antworten

storabird · 22. November um 18:29 · 0x hilfreich

Grund dafür ist die hohe Wasserbindungskraft des Zuckers. Er entzieht jedem Schimmelpilz oder Bakterium sofort das Wasser, sobald diese mit Zucker in Berührung kommen.

locke061167 · 22. November um 18:23 · 0x hilfreich

das liegt an der Wasserbindungskraft des Zucker. Dadurch entzieht er Bakterien das asser und selbiges stirbt ab.

Stiltskin · 22. November um 18:17 · 1x hilfreich

Zucker hat eine sehr starke Wasserbindungskraft und erzeugt damit einen hohen sogenannten osmotischen Druck. Kommen Pilze oder Bakterien mit Zucker in Berührung, verlieren sie all ihr Wasser und sterben. Das ist dasselbe Prinzip wie beim Salz.

Aus diesem Grund wird nicht nur Zucker selbst nie schlecht, er lässt sich auch ähnlich wie Salz als Konservierungsmittel einsetzen. Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt, wie beispielsweise Marmelade, macht der Zucker dadurch nicht nur süß, sondern auch haltbar.

Sansi · 22. November um 18:14 · 0x hilfreich

Grund dafür ist die hohe Wasserbindungskraft des Zuckers. Er entzieht jedem Schimmelpilz oder Bakterium sofort das Wasser, sobald diese mit Zucker in Berührung kommen. Die Folge: Die Erreger sterben sofort ab. Zucker wird deshalb nie schlecht.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff