Warum wachsen Pilze vorwiegend im Wald?

storabird · 30. September 2020

Warum wachsen Pilze vorwiegend im Wald?

 

Antworten

DaLu · 01. Oktober 2020 · 0x hilfreich

Pilze wachsen überall. Sie brauchen den entsprechenden Partner zum Wachsen. Mykorrhiza-Pilze gehen eine Symbiose mit Bäumen ein. Unsere essbaren Pilze brauchen also vorwiegend Waldbäume als Partner.

k3552 · 01. Oktober 2020 · 0x hilfreich

Sie bekommen dort viele Nährstoffe.

bs-alf · 01. Oktober 2020 · 0x hilfreich

da haben sie die besten Nährstoffe

dalewilson · 01. Oktober 2020 · 0x hilfreich

Holz- und Streuabbauende Arten helfen dem Wald, Nadeln, Holz und Blätter abzubauen und führen die Inhaltsstoffe wieder in den Nährstoffkreislauf zurück. Für das Ökosystem in gleicher Maßen von Bedeutung sind die Arten, die in einer engen Symbiose mit Waldbäumen leben. Ungefähr ein Drittel aller im Wald wachsenden Arten sind Mykorrhiza Pilze.

Sansi · 30. September 2020 · 0x hilfreich

Pilze erfüllen wichtige Funktionen in einem Ökosystem wie dem Wald. Sie zersetzen totes organisches Material wie Holz, Laub oder Nadelstreu und halten so den Nährstoffkreislauf in Gang.

luciges · 30. September 2020 · 0x hilfreich

Pilze ernähren sich überwiegend von toten  Tieren und abgestorbenen Pflanzen. Davon gibt es im Wald bekanntlich jede Menge.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff