Warum vergessen Menschen im Alter?

Witchinferno · 05. März um 02:28

Wieso vergessen Menschen im Alter ihre Erinnerungen?

 

Beste Antwort

Han.Scha · 05. März um 10:56 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Es ist Selbstschutz des Gehirns, um ein "Überlaufen" zu verhindern. Vergessen wird in mehreren Stufen, Kurz- bzw. Langzeitgedächtnis sind hier die Stichworte. Bemerkenswert ist jedoch, dass viele "vergessene" Erinnerungen wieder abrufbar sind, wenn entsprechende Zusammenhänge überdacht, also die richtigen "Schubladen" geöffnet werden. Und dann gibt es noch das Absterben von Gehirn-/Speicherzellen durch Verletzung, Erkrankung usw.

Antworten

bs-alf · 05. März um 16:25 · 0x hilfreich

Vergessen ist, bis zu einem gewissen Grad, nicht krank, sondern sogar notwendig, und wenn wir uns erinnern, vergessen wir etwas anderes.

s125817 · 05. März um 15:04 · 0x hilfreich

Verschiedene Gründe: "Entlastung" des Gehirns, Alzheimersche Krankheit, Dementia Cerebris ...

Han.Scha · 05. März um 10:56 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Es ist Selbstschutz des Gehirns, um ein "Überlaufen" zu verhindern. Vergessen wird in mehreren Stufen, Kurz- bzw. Langzeitgedächtnis sind hier die Stichworte. Bemerkenswert ist jedoch, dass viele "vergessene" Erinnerungen wieder abrufbar sind, wenn entsprechende Zusammenhänge überdacht, also die richtigen "Schubladen" geöffnet werden. Und dann gibt es noch das Absterben von Gehirn-/Speicherzellen durch Verletzung, Erkrankung usw.

Canga · 05. März um 09:03 · 0x hilfreich

vielleicht werden verschiedene dinge vom Gehirn nicht mehr als wichtig eingestuft 

 
 
 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙