Warum stinken Hunde wenn sie nass sind?

Spock-Online · 14. Oktober 2019

Warum stinken Hunde wenn sie nass sind?

 

Beste Antwort

Sonnenwende · 14. Oktober 2019 · 1x hilfreich

Das liegt daran, dass, je nasser der Hund ist, desto mehr Talg wird von seinen Talgdrüsen produziert, um den Hund vor der Nässe und auch Bakterien und Schmutz zu schützen. Der Geruch dieser Talgdrüsen ist für die menschliche Nase manchmal nicht besonders angenehm… Auch wir Menschen haben einen ähnlichen Mechanismus, nur merkt man das bei uns nicht so intensiv, weil wir deutlich weniger Talgdrüsen besitzen (und wegen der Klamotten auch nicht unbedingt auf der Haut nass werden).

Es riechen auch nicht alle Hunde gleich stark – Hunde, die nur eine Unterfell und kein Oberfell besitzen wie zum Beispiel Pudel, irische Wasser Hunde usw. riechen deutlich weniger. 

Antworten

bs-alf · 14. Oktober 2019 · 1x hilfreich

Sie richen weil die Haut Talg produziert.

ilse_bilse · 14. Oktober 2019 · 1x hilfreich

"Wenn Ihr Liebling mal wieder in die nächste Pfütze gesprungen ist und so riecht, als habe er sich in eine Jauchegrube geworfen, ist zu großem Teil die Ölschicht auf der Haut schuld. Die Duftstoffe des Talgs lösen sich im Wasser und finden ihren Weg in unsere Nasen. Besonders im Sommer, wenn sich Spaziergänge am See häufen, kann das für uns unangenehm werden. Denn: Nässe und Wärme regen die Talgproduktion besonders stark an."

PS. Ich hab den Geruch auch an manchen Männern beobachtet. Wenn sie schwitzen und dann in feuchte Luft oder Regen geraten, riechen sie nach nasser Hund.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff