Warum ist (für manche) Kreidequietschen ein Gräuel?

HerrLehmann · 27. März 2018

Es gibt diverse Geräusche, die sowohl bei manchen Mitmenschen als auch bei mir negative Empfindungen erzeugen. Hier geht es insbesondere um das Geräusch von Kreide, die an der Tafel "quietscht". Oder wenn Messer und/oder Gabeln über Teller schleifen. Bei mir zieht sich stets alles zusammen. Gefühlt ist's schlimmer als Zahnweh. Bloß: Warum?

 

Antworten

sozial · 29. März 2018 · 0x hilfreich

das Quiiiitschen finde ich grässlich, weil es so "vereklebt" tönt, weil ich geräusch-empfindlich bin und ich es mit Schmerzen und Gefahr assoziere . . .

Deupo · 28. März 2018 · 0x hilfreich

weil diese ungewohnten Geräuschfrequenzen als warnung dienen das bleibt noch von den Höhlenmenschen

s125817 · 28. März 2018 · 0x hilfreich

Weil die dabei entstehenden Frequenzen - insbesondere die der Obertöne - unangenehm bis schmerzhaft sind.

k493314 · 28. März 2018 · 0x hilfreich

Mir läuft es dabei eiskalt den Rücken herunter

Husky09 · 28. März 2018 · 0x hilfreich

Weil diese entstehenden hohe Töne für das Gehör unangenehm sind

bs-alf · 27. März 2018 · 1x hilfreich

Sie sollen Angstschreien ähneln. 

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff