Warum ist das Christentum eine missionierende Religion?

gerd60 · 11. Februar um 18:06

Warum ist das Christentum eine missionierende Religion?

Antworten

doern · 14. Februar um 12:30 · 0x hilfreich

Die Christen Missionieren nicht

wanita · 13. Februar um 18:11 · 1x hilfreich

Jesus hat dazu den Auftrag gegeben. Alle Menschen sollen von der guten Botschaft (Evangelium) hören. Die gute Botschaft ist, dass Jesus für unsere Schuld am Kreuz gestorben ist (er ließ sich für uns bestrafen) und wir können Vergebung der Schuld und ewiges Leben geschenkt haben. In allen anderen Religionen muss man sich das ewige Leben durch gute Taten usw. selber verdienen und man weiß nie, ob es wirklich langt. Nur im Christentum kann man sicher wissen, dass man in den Himmel kommt, wenn man fest an Jesus glaubt und sein eigenes Leben nach Gottes Geboten ausrichtet

Husky09 · 13. Februar um 15:12 · 1x hilfreich

Weil das Christentum eine Verkündigungsreligion ist und von Mensch zu Mensch verbreitet wird....

Canga · 12. Februar um 09:37 · 1x hilfreich

Im Evangelium nach Markus (um 70 n. Chr.), heißt es: Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen

LordRoscommon · 11. Februar um 19:46 · 1x hilfreich

Seit dem ersten Pfingsten - 7 Wochen nach Ostern -, als die Jünger Jesu begannen in fremden Sprachen zu reden, wurde das als Auftrag zur Verkündung des Evangeliums aufgefasst. Damit war dem Judentum eine neue Religion entsprungen: das Christentum, das sich durch Weitererzählen der Ereignisse mit und um Jesus verbreitete.

tastenkoenig · 11. Februar um 18:12 · 1x hilfreich

Weil laut Evangelien Jesus nach seiner Auferstehung den Auftrag dazu gegebenhaben soll.

bs-alf · 11. Februar um 18:10 · 1x hilfreich

Weil das Christentum eine Verkündigungsreligion ist. Sie verbreitet ihre Botschaft aktiv .

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff