Warum fällt der Karnevalsbeginn auf den 11.11. und das Ende auf den Aschermittwoch?

17August · 18. Februar um 18:11

Warum fällt der Karnevalsbeginn auf den 11.11. und das Ende auf den Aschermittwoch?

 

Antworten

Husky09 · 19. Februar um 10:12 · 0x hilfreich

Die Zahl 11 ist weder rund, noch lässt sie sich teilen. Sie steht über der 10 und gilt daher als Übertreibung, Völlerei und Maßlosigkeit. Trotzdem besitzt sie nicht die Kraft, Altes zu beenden und Neues zu beginnen, wie es die 12 wiederum tut. 

Eine narrende Zahl also, die sich keinem mathematischen Gesetz und keiner Regelmäßigkeit unterwirft. Genau diese Eigenschaften waren auch die Grundlage des Karnevals. Die Festlichkeiten, die man sozusagen als Vorfahren unseres heutigen Karnevals bezeichnen kann, sind dadurch gekennzeichnet, dass alles, was dem Menschen sonst ernst und wichtig war, in dieser Zeit umgedreht wurde. 

Witchinferno · 19. Februar um 07:01 · 0x hilfreich

der 11.11. ist eine Schnapszahl, oder ist auch eine Närrische Zahl. Was würde als Datum also besser passen als der 11.11. um 11:11 Uhr?
Mit dem Aschermittwoch beginnt in der Westkirche seit dem Pontifikat Gregors des Großen die vierzigtägige Fastenzeit. Das Feiern, den Magen vollkloppen und auf den Tischen tanzen hat somit erstmal ein Ende.

bs-alf · 18. Februar um 18:56 · 0x hilfreich

Es gibt keine eindeutige Erklärung. Manche Brauchtumsforscher sehen in der Zahl Elf gar einen Zusammenhang zu den Anfangsbuchstaben der Worte "Egalité, Liberté, Fraternité", dem Motto der Französischen Revolution. In anderen Erklärungen stammt die Elf dagegen vom althochdeutschen "einlif" ab, was so viel wie "eins übrig" bedeutet....

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×