Warum darf man an Tankstellen nicht telefonieren?

jhonnyll · 31. August 2017

Warum genau ist an Tankstellen das Telefonieren verboten? Da kann doch eigentlich nichts passieren oder?

 

Beste Antwort

tastenkoenig · 31. August 2017 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Die Luft um die Tanksäulen enthält natürlich leicht entzündliche Benzindämpfe. Elektrische Geräte können Funken erzeugen, ebenso Metallgehäuse, die z.B. auf den Boden fallen. Akkus, die dabei aus dem Gehäuse springen, können durch Kurzschluss Funken verursachen.

 

Das alles sind aber eher theoretische Szenarien. Benzindämpfe werden heutzutage überwiegend von der Zapfpistole direkt abgesaugt, der Rest verflüchtigt sich relativ schnell. Heutige Akkus sind meistens fest verbaut und können nicht mehr rausspringen.

 

Es steht im Ermessen der Tankstellenbetreiber, das Telefonieren zu verbieten. Einige verzichten darauf.

Antworten

Telco · 02. September 2017 · 0x hilfreich

Schließe mich den Vorrednern an...gefährlicher sind da schon Wollpullies - falls sie elektrostatisch aufgeladen sind:-)

Alex.K · 01. September 2017 · 0x hilfreich

Entstammt eher noch der "guten, alten Zeit", als die Handys noch keine Smartphones waren, sondern riesige Knochen, in deren "Akkus" noch mit kleinen Dampfturbinen der nötige Strom zum telefonieren erzeugt wurde. Die brauchten natürlich auch ein fortwährendes, loderndes Feuer durch Minikohle, um den Kessel zum kochen zu bringen. Zum Glück gab es davon nicht so viele. ;-) ;-) ;-)

Nunja... Dementsprechend hätte mal etwas passieren können.

Husky09 · 31. August 2017 · 0x hilfreich

Bedingt der Benzindämpfe könnte ja durch einen Funken, der durch das Handy entstehen würde, ein feuer bzw. eine Explosion geschehen. Ist natürlich relativ unwahrscheinlich, aber....

tastenkoenig · 31. August 2017 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Die Luft um die Tanksäulen enthält natürlich leicht entzündliche Benzindämpfe. Elektrische Geräte können Funken erzeugen, ebenso Metallgehäuse, die z.B. auf den Boden fallen. Akkus, die dabei aus dem Gehäuse springen, können durch Kurzschluss Funken verursachen.

 

Das alles sind aber eher theoretische Szenarien. Benzindämpfe werden heutzutage überwiegend von der Zapfpistole direkt abgesaugt, der Rest verflüchtigt sich relativ schnell. Heutige Akkus sind meistens fest verbaut und können nicht mehr rausspringen.

 

Es steht im Ermessen der Tankstellenbetreiber, das Telefonieren zu verbieten. Einige verzichten darauf.

s125817 · 31. August 2017 · 0x hilfreich

Dieser Mythos ist überholt. Er stammt aus den Anfangszeiten des Handyfons, wo davon ausgegangen wurde, daß sich aus einem herunterfallenden Handyfon der Akku lösen und Funken schlagen könnte und die Aerosole im Tankstellenbereich entzünden könnte. Moderne Handyfone haben ja zum Glück keine herausnehmbaren Akkus mehr, so daß diese Gefahr gebannt ist. Und da sie ja sowieso an Ohren und Händen festgeklebt sind ....

 
 
 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff