Sind solche Hurricanszenarien wie die "Irma" auch bei uns möglich?

safranes · 08. September 2017

Sind solche Hurricanszenarien, wie gegenwärtig in der Karibik, auch bei uns in Küstennähe möglich?

Antworten

Myabi · 10. September 2017 · 0x hilfreich

Durch die Erdrotation bewegt sich ein Hurricane ausschließlich von Osten nach Westen, daher gibt es Hurricanes in Amerika auch nur an der Ostküste, aber nie an der Westküste.

Da es in Europa keine großen Gewässer im Osten gibt wird es sowas bei uns nie geben.

 

In der Theorie wäre sowas auf dem Mittelmeer zwar möglich, aber nie in solchen Ausmaßen, wie in den USA, da dem Hurricane dort einfach die "Nahrung" fehlt.

Alex.K · 08. September 2017 · 0x hilfreich

Nein. Zumindest noch nicht.

Laut einigen Wissenschaftlern wird es zukünftig auch in Europa zu solchen Sturmphänomenen kommen können, sollte der Klimawandel nicht noch irgendwie aufgehalten werden.

Durch den Klimawandel erhöhen sich nicht nur die Meerestemperaturen, es verschieben sich vor allem auch die bisher recht stabilen Klimazonen der Erde. Damit würden sich dann auch die vorherrschenden Windströmungen und Fließbewegungen der Ozeane ändern, welche in bestimmten Konstellationen (Bedingungen wie starke Kontraste von warmen und kalten Temperaturen etc.) die Voraussetzung für zb. Hurricans darstellen. Wahrscheinlich.

 

Mit 100%iger Sicherheit vermag auch die Wissenschaft dies nicht zu beurteilen: Die Rede ist von unbekannten und unkalkulierbaren (Risiko-)Faktoren, die eine derartige, bisher - auch im historischen Kontext - nicht beobachtete Klimaveränderung mit sich bringen würde. Dass der Planet bereits einige Klimawandel erlebt hat, negiert nicht, dass der Auslöser diesmal hauptsächlich der Mensch ist. Somit entsteht eine gewisse Unvorhersehbarkeit.

doern · 08. September 2017 · 0x hilfreich

Nein weil die Temperaturen in unseren Meeren gemäßigt sind

Husky09 · 08. September 2017 · 0x hilfreich

Glücklicherweise nicht, da die Wassertemperaturen der Meere in unseren Breitengraden zu niedrig sind. Aber die Ausläufer dieser Hurricans treffen uns schon ..

Roseausk · 08. September 2017 · 0x hilfreich

zum Glück nicht,

weil die Temperaturen dazu, nicht sehr oft erreicht werden, die dazu nötig wären

sibelkes · 08. September 2017 · 0x hilfreich

Die Wassertemperatur von über 26 Grad ist dazu nötig. Das erreichen wir hier in unsren Breiten nicht sehr oft. Die kleinere Form in Form von Windhosen werden wir wegen des Klimawandels aber immer öfters bekommen.

bs-alf · 08. September 2017 · 0x hilfreich

Nein, aber weil mit einer Zunahme der Anzahl der Hurrikane in den USA gerechnet wird, ist möglich, dass ihre Reste als Schlechtwetterfronten häufiger Europa erreichen.

tastenkoenig · 08. September 2017 · 0x hilfreich

Damit ist nicht zu rechnen. Ein Hurricane zieht seine Energie aus dem Meer und braucht zur Entstehung eine Wassertemperatur >26°C. So warm werden unserer Meere auch in der Folge der globalen Erwärmung nicht werden.

 

Wir müssen aber auch mit mehr Gewitterereignissen und Stürmen rechnen, denn die erwärmte Atmosphäre trägt mehr Wasser und mehr Energie mit sich.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×