Ob Kuh oder Soja: Warum kocht Milch über?

HerrLehmann · 30. März 2018

Ob Kuh oder Soja: Warum kocht Milch über, wenn nicht aufpasst?

 

Antworten

chicoblack007 · 31. März 2018 · 0x hilfreich

Die Bläschen werden von einer Haut – bestehend aus denaturiertem Milcheiweiß – umgeben und platzen deshalb nicht. Immer mehr Bläschen steigen auf, und es entsteht immer mehr Milchschaum. Dieser Schaum isoliert die Milchoberfläche thermisch; die Milch wird deshalb richtig heiß und kocht immer stärker.

Triple-A · 30. März 2018 · 1x hilfreich

Es kocht alles über - auch normales Wasser, wenn du z.B. Nudeln oder Kartoffeln kochst.

Flüssigkeiten dehnen sich nun mal aus, wenn sie erhitzt werden und laufen dann über. Das ist nicht spezifisch nur für Milch so...

tastenkoenig · 30. März 2018 · 1x hilfreich

Beim Kochen der Milch entstehen Gasbläschen. Diese werden von denaturierten Eiweißen umschlossen und platzen daher nicht, sondern erzeugen gemeinsam immer mehr Schaum, der seinerseits die Milch thermisch isoliert und das Kochen noch verstärkt. So kommt es zur sich steigernden Kettenreaktion und die Milch kocht mehr oder minder schlagartig über.

 

Beim Rühren zerstört man die Haut der Bläschen und wirkt damit dem Effekt entgegen. Manche tun auch ein Stück Butter in die Milch, das Fett soll auch helfen.

bs-alf · 30. März 2018 · 0x hilfreich

Das ist "einfach" für das Überkochen sind Wasser und Fett entscheident.

 
 

Frage stellen

 
 
Suchbegriff