Gibt es Hühnerrassen die andersfarbige Eier (außer braun bzw. weiß ) legen?

sibelkes · 09. April 2017

Unser Biohofleiter verkauft verschiedenfarbige nicht künstlich gefärbte Hühnereier. Diese kommen aus der EU. Die Farben gehen von grün bis blau, rot / rosa. Die legende Hühnerrassen konnte er mir nicht benennen. Ist das tatsächlich so oder ist bei den Lieferanten evtl. ein Trick dabei, dass diese Eier so sehr andersfarbig sind?

 

"nicht künstlich gefärbt ",...bedeutet, dass die betreffenden Hühnerrassen auch solche farbigen Eier legen!

 

Antworten

Wuestengecko · 11. April 2017 · 0x hilfreich

Hühner, die vorrangig grüne Eier legen, heißen übrigens Grünleger

Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnleger

 

über die Theorie, dass grüne Eier cholesterinarm oder gar cholesterinfrei sind streiten sich aber immer noch die Geister.

 

ich finde, sie schmecken genau wie die weißen oder braunen Eier.

porske · 10. April 2017 · 0x hilfreich

Ja da gibt es noch Gelb und Rot

sibelkes · 09. April 2017 · 0x hilfreich

Ich habe tatsächlich gedacht der Händler macht mit mir einen verspäteten Aprilscherz , da ich soetwas überhaupt nicht kannte. Für mich gabs nur weiß oder braun. Ich habe auch auf Eure empfohlenen Links gedrückt ,und da ist ja tatsächlich , so richtig viel los mit den Hühnern und den farbigen Eiern. Hätte ich nicht für möglich gehalten.

Wanderfalke · 09. April 2017 · 0x hilfreich

Das könnte u.a. Marans sein, welche bunte Eier legen.

Hier ein kurzes Video auf Youtube dazu.

Bonze66 · 09. April 2017 · 0x hilfreich

Es gibt hühner die eier in diesen farben legen,weiss aberleider den Namen nicht,ist aber kein trick der Händler

Seven7 · 09. April 2017 · 0x hilfreich

ja gibt hühner die legen gräulich-bläuliche eier, heissen Araucana-Hühner, bei wikipedia nachzulesen.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Araucana#/media/File:AraucanaEgg_vs_Brown_White.jpg

thrasea · 09. April 2017 · 0x hilfreich

Ich würde hinterfragen, was "nicht künstlich gefärbt" bedeutet: Gar nicht gefärbt oder mit natürlichen Farben gefärbt? Letzteres ist durchaus üblich.

 

Die Verbraucherzentrale schreibt dazu: 

Händler, die bunte Bio-Eier verkaufen wollen, müssen laut Öko-Verordnung natürliche Farben nutzen. Dazu werden zum Beispiel rote Zwiebelschalen, rote Beete (Rottöne), gelbe Zwiebelschalen, schwarzer Tee und Walnussschalen (Gelb- und Brauntöne), Spinat und Petersilie (Grüntöne) sowie Rotkohlblätter (Blau- bis Lilatöne) verwendet.

 

Bei Tegut liest sich das freilich viel blumiger :-)

In der Färbemaschine werden die braunen Bio-Eier zunächst mit einer hauchdünnen Schellack-Schicht, einer harzartigen Substanz natürlichen Ursprungs, überzogen. Wie ein bunter Tanz sieht es aus, wenn die Eier anschließend über die Farbbänder rollen und sich durch Lebensmittelfarben im Regenbogenspektrum wie Indigotin, Kurkuma, Paprikaextrakt oder Karmin in farbenfrohe Ostereier in Gelb, Grün, Blau, Orange und Rot verwandeln.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙