Gibt es eine Faustregel für die Anzahl der Übernachtungsgäste beim Kindergeburtstag?

bs-alf · 28. November 2017

Gibt es eine Faustregel für die Anzahl der Übernachtungsgäste beim Kindergeburtstag?

( Teenager weiblich, 13 Jahre )

 

Beste Antwort

Elesde83 · 30. November 2017 · 1x hilfreich

also in dem Alter hätt ich die freiwillig NICHT über Nacht im Haus :D :D :D :D

Antworten

PfauDaniel1 · 30. November 2017 · 0x hilfreich

es ist jedem selbst überlassen wenn man genug zimmer hatt um mänlich und weiblich zu trennen kann mann die anzahl beliebig halten

LordRoscommon · 30. November 2017 · 2x hilfreich

Ich sage dir voraus: Du wirst dich noch freuen, wenn sie bei DIR übernachten. Nutze jede Gelegenheit für konstruktive, offene und ehrliche Gespräche!

bs-alf · 30. November 2017 · 1x hilfreich

habe schon mal Schaps eingekauft - für MICH  8)

ArsVivendi · 29. November 2017 · 1x hilfreich

Es wäre mir neu, dass nach einem "KiGeburtstag"  Übernachtungsgäste übrig bleiben - die Eltern sollen ihre Sprösslinge gefälligst am Abend wieder einsammeln.

Ansonsten hängt es von der Geduld und vor allem von den Räumlichkeiten des Gastgebers ab, ob und wieviel "Kinderchen" er beherbergen möchte.

ausiman1 · 28. November 2017 · 1x hilfreich

Mit 13 Jahren ist es eher schon eine Teenagerparty und ich würde mir die Übernachtung nicht antun sondern die Eltern bitten das Sie die Tennager ab 11.00h abholen.

 

Aber das muss  jeder selber entscheiden ob er sich den Streess antut.

Ausserdem ist auch ein Aspekt wieviel Toiletten und Waschräume stehen zur Verfügung und sind die evtl. getrennt für die Mädels und Jungs organisiert.

LordRoscommon · 28. November 2017 · 1x hilfreich

Da würde ich mich auf weibliche Übernachtungsgäste beschränken. Und dann den weiblichen Teenager fragen, wo genau wer schlafen soll. Dann schrumpft die Gästeliste auf ein erträgliches Maß.

Witchinferno · 28. November 2017 · 2x hilfreich

Wenn Ihr eine Pyjama-Party machen wollt, würde ich sagen je weniger desto stressfreier. Am besten, die besten Freundinnen. Bei einem Alter von 13 kann man schon fast gar nicht mehr von einem Kindergeburtstag reden ;-)

bs-alf · 28. November 2017 · 0x hilfreich

Kann  meine Frage leider nicht edditieren, der Tennager ist 13 - weiblich.

faro · 28. November 2017 · 0x hilfreich

Das ist stark abhängig von den Kindern. Manche Kinder brauchen mehr Aufsicht als andere. Wenn man die Kinder nicht gut kennt, sollte man lieber etwas vorsichtig sein mit der Anzahl.

Alex.K · 28. November 2017 · 0x hilfreich

Nein, sicher nicht. Würde sagen, dass es davon abhängt, wie viele fremde Kinder ihr euch selbst zumuten wollt. Kommt halt immer drauf an.

Roseausk · 28. November 2017 · 0x hilfreich

Das kommt auch auf das Alter der Kinder an und wie viel Platz zur Verfügung steht. Vom Gefühl her würde ich sagen bis 5 Kinder geht in Ordnung. Trennung Junge und Mädchen vorausgesetzt.

Husky09 · 28. November 2017 · 0x hilfreich

Nein gibt es nicht... wird auch davon abhängig sein, wie weit es die Gäste nach Hause haben...

Totte · 28. November 2017 · 0x hilfreich

Nein, gibt es nicht.

Mehlwurmle · 28. November 2017 · 1x hilfreich

Die Frage lässt sich in der gestellten Form leider nicht abschließend beantworten.

 

Allgemein kann man jedoch sagen, dass die Kinder die übernachten wollen oder sollen, dies schon vorher mitteilen werden, so dass man da entsprechend planen kann.

Es ist zudem wahrscheinlicher, dass Übernachtungsgäste bleiben, wenn diese einen weiten Reiseweg haben.

 
 
 
 
Suchbegriff

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙