Ankara (dpa) - Mit scharfen Worten hat die türkische Regierung von China die Schließung der Umerziehungslager für Uiguren in der westlichen Provinz Xinjiang verlangt. Die Zwangsinternierung der muslimischen Minderheit sei eine «Schande für die Menschheit». «Es ist kein Geheimnis mehr, dass mehr als ...

Kommentare

(10) Emelyberti · 11. Februar um 15:38
@8 Ach da können wir allein doch garnichts ausrichten.Wir sind durch Handel so mit den Chinesen verwoben,das würde hier der Industrie nur schaden.Solche Lager gibt es mit Sicherheit noch woanders auf der Welt.Schließlich gibt es nicht nur Sinti und Roma sondern viele Minderheiten die irgendwelchen Menschen,aus welchem Grund auch immer ein Dorn im Auge sind.Der Mensch ist der größte Fehler in der Evolutionsgeschichte und ehe er sich selbst ausrottet wird er nur noch schlimmer.
(9) Breiti89 · 11. Februar um 14:36
Einfach nur Ekelhaft wir sind unsere Aufgabe bewusst Aufgrund unserer Vergangenheit aber China hat halt sehr viel Geld
(8) sachsen · 11. Februar um 13:29
Deutschland macht mit China gute Geschäfte, tausende Arbeitsplätze in Deutschland sind dadurch existent, Frau Merkel hat noch nie was gegen China unternommen, ausser Blabla, wie immer. Menschenrechte sind nun mal in China nicht angesagt und nicht nur in China. Die Chinesen können ja noch von Glück reden, das die alle noch leben, die Syrer wurden schon abgeschlachtet, es leben nur noch die, die noch keine Bombe auf den Kopf bekommen haben. Schaut man sich die Bilder im TV von Syrien an, eklig!
(7) slowhand · 10. Februar um 21:56
Nach den Minus die auf meinen Kommentar gegeben wurde scheint es ja Mitbürger zu geben die solche Lager gut finden, hoffentlich machen sie nicht mal selbst Bekanntschaft mit solcherlei Einrichtungen. Und nun --------
(6) Kargam · 10. Februar um 16:47
Mich wundert es ehrlich gesagt, das man diese Lager in China erst legalisieren musste. Hätte erwartet, das sowas in China so oder so erlaubt wäre. Aber gut. Letzten Endes machen die, wenn ich das hier so lese, auch nicht all zu viel anderes als die Amerikaner z.B. in Guantanamo oder in Abu Graib. Aber auch die Türken können sich da nicht von jeglicher Schuld frei sprechen. Aber egal wie, es ist sicherlich nicht in Ordnung, aber wundern tut es mich auch nicht.
(5) Troll · 10. Februar um 12:43
Wenn es wirklich solche KZs in China gibt, ist das natürlich ein Unding. Aber irgendwie schon ironisch, daß sich gerade die Türkei gegen willkürliche Inhaftierung ausspricht
(4) RondellBeene · 10. Februar um 12:31
"...aber wir sind gezwungen, Euch zu unterdrücken, wenn ihr sonst Euer eigenes Leben leben würdet!"
(3) Emelyberti · 10. Februar um 12:07
@1 Denen ist es egal was für ein Jahrhundert,die setzen ihre Interessen durch und wenn man Betroffene erzählen hört,die es fertig gebracht haben zu fliehen,hat man SS+NS zusammen.
(2) Devil-Inside · 10. Februar um 11:23
Das muss grade der Türkische Diktator sagen...soll er doch mal mit gutem Beispiel vorangehen.
(1) slowhand · 10. Februar um 11:21
In was für einer Welt leben wir eigentlich? Wann werden auch die letzten Herrscher im 21. Jahrhundert ankommen?
 
Diese Woche
21.02.2019(Heute)
20.02.2019(Gestern)
19.02.2019(Di)
18.02.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News