Berlin/Wien (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die österreichische Hauptstadt Wien und die ungarische Hauptstadt Budapest jeweils offiziell zu Corona-Risikogebieten erklärt. Am Mittwochabend wurde die Liste entsprechend aktualisiert. Außerdem gelten nun in den Niederlanden nun auch die ...

Kommentare

(9) ausiman1 · 17. September um 06:50
Dann fahren wir nicht nach Wien etc.....
(8) flapper · 17. September um 02:33
wir bleiben zuhause
(7) crochunter · 16. September um 23:29
Somit muss die Reiseplanung jetzt geändert werden, schade. :/
(6) thekilla1 · 16. September um 22:00
@5 Das ist für mich mehr als unverständlich.
(5) Sonnenwende · 16. September um 21:23
Wien wundert mich ja überhaupt nicht. Die rennen ohne Maske dicht gedrängt durch die Geschäfte und auch sonst werden kaum Schutzmaßnahmen ergriffen.
(4) thrasea · 16. September um 20:23
@3 Im Zweifel wird es eben teuer.
(3) jub-jub · 16. September um 20:22
@2: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Leider ist nicht jeder vernünftig und hält sich an die Regeln.
(2) thrasea · 16. September um 20:14
@1 Muss man das denn kontrollieren?
(1) jub-jub · 16. September um 20:07
Nur wie will man das kontrollieren, woher jemand tatsächlich kam?
 
Diese Woche
30.09.2020(Heute)
29.09.2020(Gestern)
28.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News