Düsseldorf (dts) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat eine zügige Umsetzung der Identifizierungspflicht in sozialen Netzwerken verlangt. "Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein, wo man sich in die Anonymität flüchten kann", sagte er der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Wer ...

Kommentare

(9) Kaizer · 18. Juni um 15:30
Klingt wie ein Text den ihm die Lobby aus Gesichtsbuch usw. vorbereitet hat.
(8) Spirit30 · 18. Juni um 15:08
@3: bin ich eigentlich auch schon von ausgegangen das die Daten schon alle bereit liegen. aber anscheinend tut sich die CDU und Ihre Politiker doch sehr schwer mit dem socialmedia.... Wird zeit das da mal eine junge Generation das Zepter in die Hand bekommt.
(7) LoneSurvivor · 18. Juni um 15:08
Will Herr Reul damit die Nazis in seinen Polizeireihen rausfischen? Ach nein, das sind ja alles bedauerliche Einzelfälle. Da machen wir erst mal nix.
(6) BOOTBOSS · 18. Juni um 15:07
Alle Bürger unter Generalverdacht stellen, und man stelle sich die Missbrauchsmöglichkeiten staatlicher Stellen vor und was geschieht wenn mal undemokratische Kräfte stärker werden, ganz zu schwiegen von anderen Ländern wie Belarus oder einem erneuten Trump-Regime
(5) hans65 · 18. Juni um 15:01
@4 das fänden die von der union sicher am besten ;) schauen wir mal, wann karlsruhe den durchgeboxten (x-ten) staatstrojaner einkassiert.
(4) Giep · 18. Juni um 14:59
ist denn schon das Sommerloch da??? Warum nicht gleich ein Polizeiliches Führungszeugnis, das dann noch beglaubigt werden muss..
(3) alx2000 · 18. Juni um 14:58
Das spannende ist, dass ein Großteil dieser Daten sicher bereits ermittelt wurde bei vielen Anbietern. Alleine Geburtstage werden durch Glückwünsche auf den Pinnwänden, in Tweets etc leicht mit einem Account verknüpfbar; Vornamen ebenso und durch die Kombination von Freunden, Orten und Beziehungsinteraktion sollten die meisten Anbieter mit ihren Analysesystemen die Daten sehr schnell ermitteln bzw. verknüpfen können. Hier ist die dt. Politik wieder unwissend und schlecht beraten... Amateure !
(2) Wasweissdennich · 18. Juni um 14:56
Als ob man bei Straftaten nicht auch jetzt schon zurück verfolgt werden könnte
(1) thekilla1 · 18. Juni um 14:42
Genau, gebt Facebook etc. noch mehr Daten.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News