Berlin (dpa) - Deutschland wird nach Einschätzung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Mitte Februar wahrscheinlich mit mehreren Hunderttausend Corona-Neuinfizierten pro Tag konfrontiert sein. Am Donnerstag zählte das Robert Koch-Institut bereits über 133.000 Neuinfektionen. Für Mitte, Ende ...

Kommentare

(21) Iceman2004_9 · 21. Januar um 12:06
Wen wundert's?
(20) deBlocki · 21. Januar um 09:40
@19 Ja, ich habe keine Lust. Tatsächlich habe ich immense Hautprobleme, schmerzhafte Hautprobleme, wenn ich länger Maske trage. Da im Büro Maskenpflicht herrscht, sobald man seinen Platz verlässt, vermeide ich dies bei jeder sich bietenden Gelegenheit und bin somit auf Abholdienste umgesiegen. Dann kann ich auch mal meinen Mann schicken ;)
(19) Pontius · 20. Januar um 17:32
@8 "ich habe schlicht keine Lust, beim Einkaufen Maske zu tragen." Darf man fragen, ob es einen speziellen Grund dafür gibt? @7 Es war nur eine Alternative, die man sich vorstellen könnte für Menschen, die keine Maske tragen dürfen. Dann gern auch mit tagesaktuellem Test. Die geringere Kundenzahl im Markt könnte dabei zum Schutz der Mitarbeiter beitragen.
(18) michifritscher · 20. Januar um 16:20
@16: Jeder ist bzgl. Covid gefährdet. Nur bei jüngeren Kindern geht man teilw. davon aus, dass eine Durchseuchung ein ethisch vertretbarer Weg ist. Aber selbst das ist heftig umstritten (und ist auch nicht meine Einschätzung.)
(17) gabrielefink · 20. Januar um 15:05
Auch wenn ich enttäuscht über die mangelnde Impfbereitschaft und Mithilfe unserer Bevölkerung bin, Das was da jetzt kommt, würde ich nicht mit 100% Ungimpften erleben wollen. Ich glaub, da wäre jetzt schon Land unter.
(16) Tommys · 20. Januar um 15:03
@15 mit dicken Krankheiten meine ich Vorgeschädigte in jeglicher Hinsicht die dann wenn sie auf Covid treffen noch mal gefährdeter sind
(15) michifritscher · 20. Januar um 14:58
@14: "die sich mit dicken Krankheiten herumschlagen" Du meinst dann Covid-19? Es gibt nur sehr, sehr wenige Gruppen, wo die Gefahr eines schweren Verlaufs praktisch vernachlässigbar ist - und die können wiederum andere anstecken.
(13) storabird · 20. Januar um 10:56
@11 Die Impfpflicht hat wenig mit den Infektionen zu tun. Siehe Bremen
(12) anddie · 20. Januar um 09:52
Man muss das positiv sehen. Dann sind die Leute halt alle genesen anstatt geimpft. Und wenn man sich dann noch ein Beispiel an der Schweiz nimmt (da wurde der Genesenenstatus auf 12 Monate verlängert, während er in DE auf 3 Monate verkürzt wurde (muss wohl am Käsefondue oder den Kräuterbonbons liegen)), dürfte es bald vorbei sein (Achtung Beitrag kann Ironie oder Sarkasmus enthalten)
(11) KonsulW · 20. Januar um 09:47
Ohne Impfpflicht wird es wohl so kommen.
(10) raffaela · 20. Januar um 09:12
@9 davon bin ich ausgegangen :-)
(9) michifritscher · 20. Januar um 08:34
@7: Auch das geht kontaktlos.
(8) deBlocki · 20. Januar um 08:11
@5 Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was die Risikogruppe ist, aber ich habe schlicht keine Lust, beim Einkaufen Maske zu tragen. Aber da hilft der Abhol- oder Lieferservice immens und die 2,00 Euro für die Bereitstellung bezahle ich gerne.
(7) raffaela · 20. Januar um 07:03
@6 Und was ist mit den Leuten, die dort arbeiten? Auf die kann man alle loslassen? Den Vorschlag von @5 finde ich persönlich wesentlich besser. So bleiben die Leute, die keine Maske tragen dürfen draußen. Zettel schreiben, mailen, abholen. Derart viele dürften das ja nicht sein, sodass dies vom Personal gestemmt werden kann.
(6) Pontius · 20. Januar um 06:27
@5 Zumindest in größeren Städten ist dies sogar per Lieferservice möglich. Alternativen wären auch Zeiträume, welche extra für solche Personen frei gehalten werden würden - natürlich mit deutlich reduzierter Anzahl an Kunden.
(5) Joey · 20. Januar um 06:13
@4 Für die wenigen, die wirklich keine 20 Minuten Maske tragen können um einzukaufen, könnte man eine andere Regelung finden. Z.B. vorher Einkaufsliste schicken und ein Mitarbeiter des Ladens packt alles zusammen und der Kunde mußt es nur noch am Eingang abholen oder ähnliches.
(4) engelchen0812 · 20. Januar um 05:15
@1 Ohne Ausnahme wird man nicht erreichen können,denn es gibt ja auch diejenigen die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske 😷 tragen können und ein ärztliches Attest haben. Zu dieser Gruppe zähle ich z.B. auch und bin gleichzeitig Risikopatient.
(3) Marius1983 · 20. Januar um 04:49
Dann wären jetzt umgehend weitere Maßnahmen zur Kontaktreduzierung notwendig.
(2) Bernie110181 · 20. Januar um 03:43
Wo er Recht hat es sind ja jetzt schon über 130.000.
(1) Joey · 20. Januar um 00:59
Warum dann werden nicht endlich alle geschützt, die mehrfach in der Woche einkaufen gehen müssen? Durch Maskenpflicht für alle ohne Ausnahme und Kontrolle selbiger! Man kann selbst entscheiden, ob man ins Kino oder zu einem Konzert gehen möchte oder ob man gerade jetzt neue Klamotten kaufen muß im Laden. Aber jeder muß was zu Essen kaufen und gerade dort, im Supermarkt, wird nicht kontrolliert, ob jemand geimpft oder genesen oder getestet oder sonstwas ist. Daher ist dort Maske um so wichtiger!
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News