Berlin (dpa) - FFP2-Maskenpflicht in Fernzügen und Fernbussen, Aufhebung der Regeln in Flugzeugen: An diesem Samstag sind die neuen Corona-Vorgaben in Kraft getreten. In den Fernzügen der Bahn reichte bisher eine OP-Maske, eine FFP2-Maske wurde nur empfohlen. Auch bei Flixbus genügte nach Angaben ...

Kommentare

(4) Sterntaler2021 · 01. Oktober um 13:34
nein, auf keinen Fall sind Diskussionen sinnlos dafür gibt es viel zu viele fragwürdige Regeln und Uneinsichtigkeit. Nicht zu vergessen, dass es nicht 4 oder 5 Jahre sind die eine Anpassung des Virus an seinen neuen Wirt zu einer Abschwächung der Folgen mit sich bringt, sondern es kann 100 Jahre dauern. Nicht zuletzt hat Ignoranz dem Virus genug Vorschub geleistet um sich weltweit breitmachen zu können, oder schlimmer - es war nicht Ignoranz sondern Geldgier?
(3) cherry · 01. Oktober um 12:06
Diskussionen zu diesem Thema sind doch hier völlig sinnlos geworden. Entweder man ist dafür, dann braucht es keine Diskussion. Oder man hat andere Ansichten, Meinungen oder Erkenntnisse, dann werden sie hier runter gemacht oder gelöscht. Wozu also eine Diskussion. Es ist, wie es ist.
(2) DirkSpie · 01. Oktober um 11:22
@1 Und? Ich bin der Meinung, das jeder an sein eigenes Verantortungsgefühl (auch gegenüber anderen) appelieren sollte. Dann hat man keinen Flickenteppich mehr. Egal welche Regelung getroffen wird. Ich habe für mich und andere schon lange die Entschedung getroffen, z.B. in öffentlichen Verkehrsmittel und Geschäften mit FFP2-Maske unterwegs zu sein. Eine anderweitige und oder differenzierte Regelung der drei Bundsländer in denen ich unterwegs bin, tangiert mich nicht.
(1) rotherhund · 01. Oktober um 10:55
Und los geht der Corona- herbst mit einem bunten Flickenteppich an Regeln und Empfehlungen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.12.2022(Heute)
05.12.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News