Berlin (dpa) - Höhere Preise beim Tanken und Heizen, aber im Gegenzug Entlastungen und Anreize: Für mehr Klimaschutz in Deutschland kommen auf Bürger und Firmen weitreichende Änderungen zu. Auch unter dem Druck erneuter Klima-Proteste einigten sich die Spitzen der großen Koalition am Freitag auf ...

Kommentare

(49) palace · 21. September um 23:10
Es ist enttäuschend.
(48) thrasea · 21. September um 12:27
@46 Wikipedia-Artikel Luft, erster Satz: <link> "Als Luft bezeichnet man das Gasgemisch der Erdatmosphäre." Oh, du hast editiert. Also ist dir selbst aufgefallen, dass ein Anstieg von 300 auf 400 ppmv nicht "ist doch immer gleich, geht mal 150 Jahre zurück" bedeutet?
(47) LordRoscommon · 21. September um 12:20
@46: Nette Tante Edit hast du da! Eben hast du noch behauptet, du hättest die Luft und nicht die Atmosphäre gemeint.
(46) stphnrei · 21. September um 12:17
der Anteil ist von 300 auf 400 ppmv gestiegen , das meinte ich
(45) LordRoscommon · 21. September um 11:11
Jo, jetzt wird schon Mathematik beminust. Wird immer lächerlicher hier. Da braucht man sich dann erst recht nicht zu wundern, wenn das mit dem Klimawandel geleugnet wird.
(44) thrasea · 21. September um 10:40
@31 Wie kommst du zu der schmalen These, dass der CO2-Anteil in der Luft in den letzten 150 Jahren konstant gewesen sei? Das Gegenteil ist der Fall. <link> @41 Zusätzlich zur Preissenkung um 10% ab Januar 2020 hat die Bahn angekündigt, auf die jährliche Preiserhöhung im Dezember dieses Jahr zu verzichten.
(43) LordRoscommon · 21. September um 10:19
@41: Ticketpreis netto = 100 €. 19 % MWSt drauf -> Ticketpreis brutto = 119 €. 7 % MWSt drauf -> Ticketpreis brutto = 107 €. Alter Ticketpreis - 10 % = 119 € - 11,90 € = 107,10 €. Keine 2 % für die Bahn.
(42) Shoppingqueen · 21. September um 10:12
@41 Wenn man nicht rechnen kann kommt man zu Deinem Ergebnis. Ansonsten wird die MwSt. auf den Nettopreis berechnet....
(41) carnok · 21. September um 10:08
Und die Bahn hat schon angekündigt die Ticketpreise im Fernverkehr um 10% zu senken. Komisch, die Mehrwertsteuer soll doch von 19% auf 7% sinken, wären eigentlich 12%. Tadaa, 2% Mehreinnahmen für die Bahn.... *würg*
(40) robby350 · 21. September um 01:16
Ich glaube damit haben sie niemanden einen Gefallen getan , am aller wenigsten dem Klima .Nase ist wieder sauber!
(39) naturschonen · 21. September um 00:51
@38 ach komm, lass dich drücken und putz dir die Nase, konnt mir halt nicht vorstellen, das dir das wirklich gafällt
(38) robby350 · 21. September um 00:46
ok, wer Ironie findet darf damit machen was er will, einen schönen Abend noch . (grins und gleichzeitig heul)
(37) naturschonen · 21. September um 00:40
@36 du hast "Ironie" vergessen
(36) robby350 · 21. September um 00:38
@34 da haste Glück Deine Heizung wird nicht verboten aber wiederum auch Pech,Du kriegst keine Abwrackprämie ich finde dieses Kimadingens obercool und so gerecht also vielen Dank nach Berlin
(35) naturschonen · 21. September um 00:20
Na ja, bis 2021 passiert noch einiges, darüber zerbrech ich mir heute nicht den Kopf!
(34) slowhand · 21. September um 00:17
>> Starten soll die Bepreisung von Benzin, Diesel, Heizöl und Erdgas 2021 mit einem Festpreis für Verschmutzungsrechte von 10 Euro pro Tonne CO2. Bis 2025 soll der Preis schrittweise auf 35 Euro steigen. << Da hab ich ja Glück das ich mit Flüssiggas heize. Ach nein, ich Dummerchen, der Flüssiggaspreis ist ja an den Heizölpreis gekoppelt, doch wieder angearscht.
(33) tastenkoenig · 20. September um 23:14
@31: Ja, deshalb ersticken wir ja auch alle.
(32) Myabi · 20. September um 23:09
hat mal jemand diesen ominösen "CO2-Rechner" genutzt, der aktuell angeboten wird? Ich weiß nicht wie seriös der ist, jedoch komme ich dort auf einen jährlichen Verbrauch von 7,52t CO2/Jahr...klimaneutral wären ein Verbrauch von 3 kg/Tag also etwa 1t/Jahr...lustigerweise erreicht man diesen Wert nicht einmal, wenn man angibt, dass man Veganer ist, der hauptsächlich das Fahrrad benutzt^^
(31) stphnrei · 20. September um 23:03
was mich wundert ! der co2 Gehalt der Luft ist doch immer gleich , geht mal 150 Jahre zurück , viel weniger Kraftwerke , viel weniger Menschen , viel weniger Autos , dafür viel mehr Wald , wo geht das ganze co2 eigentlich hin , und kommt mit jetzt nicht mit der Atmosphäre !! , co2 ist schwerer als Luft
(30) MasterYODA · 20. September um 22:56
Immer das Positive sehen - es werden wirklich "Anreize" geschaffen, die Instandsetzung des Altölofens vom Opa lohnt sich wieder und die thermische Verwertung des gelben Sacks kann mach auch gleich selbst übernehmen. :op
(29) ausiman1 · 20. September um 18:11
Klima ade - sag ich nur ! Pendlerpauschale ab 21 km um 5 cent erhöht gleich soviel WHOW . E-Autos Zuschuss erhöht um der Autobranche wieder zu helfen. Heizungumbau und keiner der die Zeit hat diese einzubauen da Fachkräftemangel überall. Hauptsache die Diäten werden jedes Jahr um 3% erhöht. Das Volk ist denen doch Wurst !
(28) Wasweissdennich · 20. September um 17:55
Na Juchhu, alles wird einfach nur teurer und wieder bekomme ich gar nichts wer hätte das gedacht, dabei wurde im Koalitionsvertrag mal was von keine Steuererhöhungen gefaselt
(27) user47765 · 20. September um 17:17
Ich finde dieses Klimapaket total unausgewogen. Die Förderungen, Anreize und Entlastungen sind ein Witz und kommen viel zu kurz, es geht wieder nur um neue Milliardeneinnahmen für den Staat. Es wird alles teurer, aber man achtet drauf dass es nicht zu teuer wird, damit sich am System ja nichts ändert.
(26) user47765 · 20. September um 17:12
Und warum sind Elektroautos so schweine teuer? Ich würde ja gern eins kaufen, aber für 50.000 Euro? Sorry das ist mir zu fett. Und warum muss ich als Mieter für die alte Heizung blechen? Die Strafe soll bitte der Vermieter alleine zahlen.
(25) raffaela · 20. September um 17:06
Dass dabei nichts rauskommt, war mir klar. Pendlerpauschale wird erhöht - ab 21 km. Weshalb das denn? Welchen Grund gibt es dafür? Das Landei braucht vielleicht nur 5 km hin-und zurück; ist aber auf das Auto angewiesen. Der Großstädter sitzt in die S-Bahn und zahlt weniger fürs Ticket? Wo bitteschön ist da gedacht worden? Steht auch nur ansatzweise irgendwo etwas von Infrastrukturaufbau, damit das Landei auch in diesen Genuss kommt?
(24) Helgepropelge · 20. September um 17:03
Gibt es irgendwo da draußen ein günstigen, klimafreundlichen, gebrauchter 7-Sitzer mit einem großen Kofferraum für eine fünfköpfige Familie? Hab ich nämlich noch nie gesehen! Sollte man eigentlich nicht zuerst einen klimafreundlichen Markt schaffen und erst dann Menschen bestrafen, die ihn nicht nutzen?
(23) user47765 · 20. September um 16:59
Na Herzlichen Glückwunsch Frau Merkel, Sie haben die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und die momentane Ökostimmung genutzt, um aus der Bevölkerung noch mehr Geld rauszupressen. Für wie blöd halten Sie uns eigentlich? Dem Klima bringt das gar nichts, denn der kleine Mann, der immer mehr überfordert wird, wird seinen Frust an der Wahlurne ablassen.
(22) sumsumsum · 20. September um 15:56
der endverbraucher wird auch immer die zeche zahlen so ist es so bleibt es und so war es schon immer dieser müll verändert nix genauso wie die ökosteuer ein echtes armutszeugnis obendrein fehlen die maßnahmen gegen die die das geld nicht juckt und weiterhin mit dicken autos oder auch privatjets yachten in der gegend rumeiern
(21) bs-alf · 20. September um 15:11
@20 - Das wird 3 auch gemeint haben, ist aber immer noch umstritten z.B. Prof. Dr. Carl Otto Weiss hat Messungen des Klimas der letzten 2000 Jahre analysiert und eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu den Ursachen des Klimawandels geschrieben, die einen Aspekt beleuchtet, der bisher kaum beachtet wird.
(20) robert · 20. September um 14:20
@3 Klimwandel hat es immer gegeben, wird es immer geben. Daran zu zweifeln ist, sorry dafür, einfach nur dumm. Man kann allerhöchstens in Frage stellen, ob wir Menschen für eine (extrema) Beschleunigung (mit)verantwortlich sind (aber eigentlich auch nicht, da das ja wissenschaftlicher Konsens ist)...
(19) rudiffm · 20. September um 13:48
Warten wir ab, was da genau auf uns zukommen wird und wer inwieweit belastet wird.
(18) SchwarzesLuder · 20. September um 13:44
War klar das der kleine Mann wieder die Zeche Zahlt.
(17) Marc · 20. September um 13:39
Es wird teuerer...war ja zu erwarten...🙄
(16) tastenkoenig · 20. September um 11:18
Es lässt nichts Gutes ahnen, wenn derart wichtige Weichenstellungen in einer Nachtsitzung übers Knie gebrochen werden.
(15) naturschonen · 20. September um 10:22
Wie kann man denn ernsthaft von einer Einigung reden, wenn man sich erst frühestens 2030 messen lassen will und wenn man wieder nur dem kleinen Mann in die Tasche greifen will, sonst gar nix!
(14) smufti · 20. September um 10:17
@11: hehe, das dacht ich mir auch, sehr auffällig solche langen Beiträge....sie auch Beitrag 4 ;-).......ich denk auch manchmal das ist ausm Poesiealbum von früher aus der Schule (kennste bestimmt, oder?)
(13) raffaela · 20. September um 09:51
Noch so ein Aluhut-Träger! Die Menscheit verdummt definitiv. Hier hat man oft das Gefühl, die Evolution läuft rückwärts.
(12) ehrrol · 20. September um 09:47
Irgendwann sind wir froh an der Erderwärmung. Dann wenn der Erdkern noch mehr erkaltet
(11) raffaela · 20. September um 09:34
@7 Sag mal, welches Kraut rauchst du eigentlich? Diesen Text hast du doch sicherlich irgendwo rauskopiert. Denn deine Kommentare sind in der Regel 5 Wörter lang...so wie: "Das war ein schöner Sommer." (v. Tagen hier).
(10) tibi38 · 20. September um 07:30
@9 ich hoffe, wir kommen zur Vernunft. Nichts ist so stetig wie der Wandel
(9) SchwarzesLuder · 19. September um 20:51
Klimawandel hat es schon immer gegeben nur ob wir ihn verhindern können ist hier die Frage?
(8) LordRoscommon · 19. September um 20:50
@7: Ein Teil der Antworten könnte dich verunsichern. Der Poolsprung bleibt aus,denn Puscheljesus a.k.a. JesUwe hat's gerissen.
(7) Gertrud · 19. September um 20:43
@6 Archons sind in, Nephilim, der Jezebel Spirit grassiert und es gibt wenig Unterschied zwischen Narzisten, Soziopathen und Psychopathen, die heutzutage immer mehr werden. Die Erde ist übrigens 6200 Jahre alt, sagt das Buch der Bücher. Ach ja, haste schon mal eine Äffin gesehen, die ein menschliches Kind gebar und säugte? Und in Kürze gibt es wieder einen Polsprung.
(6) LordRoscommon · 19. September um 20:27
@3: Du hast da noch was vergessen. Impfen macht Autismus, die BRD ist eine Firma, und die Erde ist eine flache Scheibe. Ach ja, und die Reptiloiden! Vergiss bloß die Reptiloiden nicht! Merkel ist H i t l e r s jüdische Tochter. ^^ - @4:Wenn eine Milliarde keinen Wert hat, leg doch mal eine auf den Tisch.
(5) thrasea · 19. September um 20:15
@3 Ohje... Hast du vergessen, deinen Aluhut aufzuziehen?
(4) Gertrud · 19. September um 20:08
Wieviel Wert hat eine Milliarde noch?
(3) k486702 · 19. September um 19:40
Es gibt keinen Klimawandel. Es wird sich immer mehr Quatsch ausgedacht. Genauso wie Nostradamus.
(2) Dejabacky · 19. September um 18:21
in den letzten 30 Jahren haben Wissenschaftler die Welt im Wandel erforscht <link>
(1) itguru · 19. September um 10:33
Bin darauf gespannt welches Wischi Waschi uns dann als Ergebnis vorgestellt wird. Es wird nichts ganzes und nichts halbes sein. Die GRÜNEN wird es aus wahltaktischen Gründen freuen.