Kommentare

 
Berlin (dpa) - Immer mehr Menschen in Deutschland leben allein - und deutlich mehr Alleinstehende als früher sind von Armut bedroht. Alleinstehende und -erziehende sind auch besonders häufig überschuldet. Zugleich rückt Einsamkeit als gesellschaftliches Problem zunehmend in den Fokus:  Denn einsame ...

Kommentare

(3) juanita2014 · 14. Februar um 09:15
@2 da muss ich dir recht geben master. selbst die normalen grundpreise (strom / telefon / gez) müssen sie alleine stemmen
(2) MasterYODA · 13. Februar um 14:45
Natürlich sind Singles eher von Armut bedroht, sie tragen die weitaus höhere Steuer- und Abgabenlast, können sich keine Zwangsabgaben teilen usw. Das hat die lokale Politik noch nie gekümmert...
(1) Muschel · 13. Februar um 08:49
Die "Armen" aus verschiedenen Gründen sollen sich bekämpfen, damit der "reichere" Rest noch reicher werden kann und wird. Leider gibt es selbst dort keine wirkliche Solidarität, also bei denen, die ein Interesse hätten.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.05.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News