Hannover (dpa) - Wegen eines technischen Problems mussten rund 250 ICE-Reisende am Abend bei Hannover auf offener Strecke den Zug wechseln. Der ICE war auf dem Weg von Berlin nach Köln in der Nähe des Hauptbahnhofs liegen geblieben, sagte ein Bahnsprecher. Vor der Evakuierung war der Versuch ...

Kommentare

(6) setto · 17. September um 08:21
Natürlich ist es für die Betroffenen ärgerlich, aber ich denke, wenn man deutschlandweit die Leute zählt, die aufgrund eines technischen Defekts ihres Autos auf ein anderes Gefährt umsteigen müssen, hat man eine ähnliche Zahl (je Tag dann aber!)
(5) Mehlwurmle · 17. September um 07:49
Mit jedem Verkehrsmittel kann etwas passieren, das Auto kann einen Defekt bekommen, das Flugzeug auch, selbst das Fahrrad ist davor nicht gefeit. Aber auf der Bahn rumhacken ist ja leicht, die meisten die Bahn-Bashing betreiben sind wahrscheinlich seit Jahr(zehnt)en nicht mehr mit der Bahn gefahren.
(4) LordRoscommon · 17. September um 05:08
Schlimm, ganz schlimm dieses Bahn fahren. Da nimmt man doch lieber das Auto, weil 2018 bei 2,6 Millionen Unfällen 3265 Leute starben und 394.600 Menschen verletzt wurden <link>
(3) Gommes · 17. September um 04:12
ja bahn fahren macht spass und es kommt immer anders als man denkt
(2) Muschel · 17. September um 03:06
@1 Besonders "spassig", wenn man pünktlich irgendwo sein muss.
(1) Gertrud · 17. September um 02:55
Da kommt Freude auf. Ironie off